Titelbild: Deutsche und EU-Klimapolitik

Deutschland und die EU leisten derzeit weder ihren Klimaschutz-Beitrag, der einen gefährlichen Klimawandel abwenden hilft, noch kooperieren sie ausreichend mit anderen Ländern zu Klimaschutz und -anpassung. Germanwatch fordert Handeln auf nationaler und auf EU-Ebene ein und unterstützt dies aktiv.

Aktuelles zum Thema

Pressemitteilung
25.01.2001

Der zum Erreichen des deutschen CO2-Ziels notwendige Rückgang der CO2-Emissionen im Jahr 2000 hat sich nicht fortgesetzt, sondern stagniert. Die GERMANWATCH-Berechnungen basieren auf den neuen vorläufigen Zahlen über den Energieverbrauch in Deutschland…

Pressemitteilung
24.01.2001

  GERMANWATCH-Presseerklärung Bonn, 23.1.2001: "Als Nord-Süd-Initiative begrüßen wir die am heutigen Tag vereinbarte Transrapid-Strecke in China", so Dr. Manfred Treber, Verkehrsexperte von GERMANWATCH. "Sollte sie sich bewähren, wird damit die Möglichkeit geschaffen, daß beim Neuaufbau der…

Pressemitteilung
10.01.2001

  Presseerklärung 10. Januar 2001: "Nun besteht die Chance zu einem Neuanfang in der Agrarpolitik. Die Abkehr von der Förderung der industriellen Landwirtschaft hin zu nachhaltiger Landwirtschaft wird für die VerbraucherInnen zu mehr Lebensmittelsicherheit und –qualität…

Pressemitteilung
25.11.2000

GERMANWATCH-Presseerklärung zum Scheitern des Klimagipfels Den Haag, 25. November 2000. "Womit haben die Menschen, die den zunehmenden Überschwemmungen in Bangladesh, den Stürmen in Mittelamerika, den Dürren in Afrika ausgesetzt sind, deren Inseln im Meer zu versinken…

Pressemitteilung
13.11.2000

Den Haag, 13.11.2000. Der Wahlkrimi mit ungewissem Ausgang in den USA wirft seinen Schatten auf den heute beginnenden Klimagipfel in Den Haag. Die großen Gegenspieler der USA in den 14tägigen Verhandlungen, die EU und die Gruppe…

Pressemitteilung
27.10.2000

  Presseerklärung Bonn, 27. Oktober 2000: Eine aktuelle Initiative der EU Kommission sieht vor, dass die europäischen Märkte ab sofort für alle Produkte außer Waffen aus den 48 am wenigsten entwickelten Ländern (LDC) komplett geöffnet werden…

Pressemitteilung
24.10.2000

Gemeinsame Presseerklärung von GERMANWATCH und dem Forum Umwelt&Entwicklung, Arbeitsgruppe Landwirtschaft und Ernährung, zur EU-Position für die WTO-Agrarverhandlungen Bonn, 24.10.2000. Mit großer Entrüstung verweist die EU in ihrer bereits im September vorgelegten Position zu landwirtschaftlichen Exportsubventionen auf…

Pressemitteilung
15.09.2000

GERMANWATCH-Presseerklärung Lyon, Bonn, 15.9.2000. Mit dem heutigen Abschluss der 14tägigen UN-Klimaverhandlungen in Lyon geraten diese in ihre kritische Phase. Mitte November soll der UN-Klimagipfel in Den Haag dann über das Design der künftigen Weltklimapolitik entscheiden. Seit…

Pressemitteilung
11.09.2000

  Gemeinsame Presseerklärung von Ludwig-Bölkow-Systemtechnik (LBST) und GERMANWATCH e.V. Bonn, 11. September 2000: Pünktlich zur Zwischenrunde der UN-Klimaverhandlungen in Lyon (11. - 15. September 2000) veröffentlichen Ludwig-Bölkow-Systemtechnik (LBST) und GERMANWATCH in einem Arbeitspapier die aktuelle Entwicklung…

Pressemitteilung
06.08.2000

Gemeinsame Pressemitteilung von Germanwatch, BUND und dem Weltladen-Dachverband 8. Juni 2000 Keine Gentechnik und kein Hormonfleisch in der EU Für das Recht der Entwicklungsländer auf den Schutz ihrer Agrarproduktion Aus Anlass der am Samstag beginnenden Fußball-Europameisterschaft…