"Bits & Bäume"-Konferenz sucht Mitgestalter*innen

Meldung

"Bits & Bäume"-Konferenz sucht Mitgestalter*innen

Call for Participation

Bits & Bäume Konferenz 2018

Mit einem Call for Participation rufen Germanwatch und seine Partnerorganisationen Menschen aus zivilgesellschaftlichen Organisationen, aber auch progressive Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik auf, die Konferenz „Bits & Bäume“ durch eigene Beiträge mitzugestalten! Der Call ist zu finden unter der Konferenz-Website www.bits-und-baeume.org.

In den letzten Jahrzehnten sind gesellschaftsverändernde Bewegungen gewachsen, die jeweils ihren eigenen Utopien folgen: Sie kämpfen dafür, die Natur und unsere natürlichen Lebensgrundlagen zu erhalten, für weltweit faire Arbeitsbedingungen ohne Ausbeutung und für eine Eindämmung der Macht von Konzernen. Sie setzen sich ein für demokratische Teilhabe, für nachhaltige Produktions- und Konsumweisen, für gerechten Handel zwischen globalem Süden und Norden und für verbindliche Regeln für Konzerne im Sinne dieser Ziele. Andere Communities arbeiten daran, die Digitalisierung so zu gestalten, dass Bürgerrechte, Schutz der Privatsphäre, Datenschutz, Souveränität und Demokratie für eine offene Gesellschaft gewahrt sind. Sie stehen auf für einen freien Zugang zum Wissen der Mächtigen und der Konzerne, für eine Kultur des Miteinander-Teilens, für eine überwachungsfreie digitale Welt, für flache Hierarchien, globale Vernetzung und Dezentralität, für Selbstbestimmung und Menschenrechte angesichts eines Zeitalters der Künstlichen Intelligenz und globaler Internet-Monopole.

Bislang agieren diese Bewegungen der Umwelt-Aktivist*innen und digitale Menschenrechtler*innen oft nebeneinander. Doch eine demokratische und nachhaltige Gesellschaft kann nur gemeinsam gelingen – dafür müssen diese Communities zusammenkommen, voneinander lernen, die Gemeinsamkeiten ihrer Utopien erkennen und diese mit neuer Wucht umsetzen!

Die Konferenz Bits & Bäume bietet ein Forum, um Schnittstellen zwischen Nachhaltigkeitsthemen und einer umsichtigen Digitalisierung herauszuarbeiten, visionäre Lösungen zu finden und gemeinsame Aktionen zu planen. Unsere Leitfragen sind:

  • Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit für stabile Tech-Communities?
  • Welche ökologischen Chancen stecken in digitalen Anwendungen etwa für Klima- und Ressourcenschutz?
  • Welche Arten von Digitalisierung stehen diesen Zielen entgegen oder sind gar kontraproduktiv?
  • Wie kann die digitale Gesellschaft demokratisch und gerecht gestaltet und zugleich darauf ausgerichtet sein, auf friedvolle Weise die Grundlagen unseres Lebens auf diesem Planeten zu bewahren?

Je vielfältiger die Themen und Formate, desto mehr bunte Kreativität und freudige Tatkraft entstehen. Wir wollen Raum geben für Diskussionsrunden und für die Planung von Projekten und Kampagnen, die die unterschiedlichen Communities verbinden. Wir wollen voneinander lernen - aus Vorträgen, in Hands-on-Workshops, an Aktivist*innen-Infotischen, auf Pausen-Sofas, bei Hackathons und vielem mehr. Wir laden Initiativen und Organisationen ein, sich in unserem Forum vorzustellen, ihr Wissen zu teilen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Bits & Bäume möchte politisieren und den Auftakt geben für eine gemeinsame Position zu einer nachhaltigen Digitalisierung und wider demokratiefeindliche Trends!

Wir freuen uns auf eure Beteiligung bis zum 19. August 2018!

AnsprechpartnerInnen