Wir treten für eine Landwirtschaft ein, die nicht auf Kosten der Länder des Sü­dens, der Umwelt, der Menschen und Tiere geht, und zudem dazu beiträgt, die Ernährung möglichst weltweit mit einer kleinbäuerlichen Landwirtschaft zu sichern.

Aktuelles zum Thema

Pressemitteilung
29.11.2002
Pressemitteilung

Die laufenden Agrarverhandlungen in der WTO stehen möglicherweise kurz vor dem Zusammenbruch. "Die Europäische Union spielt die Rolle des Blockierers, die sonst den USA zukommt. Sie beharrt auf ihrer Verhandlungsposition von 1999.

Pressemitteilung
26.11.2002
Pressemitteilung

Vom 26.-29.11.2002 wird eine Gruppe von 20 Vertretern verschiedener deutscher NGOs und der Presse die WTO-Agrarverhandlungen vor Ort in Genf verfolgen. Ziel der Reise ist es, Neuigkeiten über den Stand der Verhandlungen zu erfahren und gleichzeitig Einfluss auf die Verhandlungen zu nehmen.

Publikation
01.11.2002

Die derzeitige Verhandlungsrunde der WTO wird als "Entwicklungsrunde" deklariert. Dabei steht der landwirtschaftliche Sektor im Mittelpunkt für die Entwicklungsländer. Mit diesem Positionspapier wollen Germanwatch, FIAN Deutschland und der Weltladen-Dachverband deutlich machen, wie der Anspruch einer "Entwicklungsrunde" im Agrarbereich wahrhaftig umgesetzt werden kann.

Weitblick
06.12.2000
Weitblick

Im November 2001 werden sich die Regierungen der Welt erneut treffen, um ihre Verpflichtungen zur Sicherung der Welternährung zu bekräftigen: 5 Jahre nach dem Welternährungsgipfel 1996 in Rom soll eine Zwischenbilanz gezogen werden. Die Bilanz wird niederschmetternd sein: immer noch sind 800 Millionen Menschen unterernährt, die Asienkrise ist dabei noch gar nicht berücksichtigt. Wie bis 2015 diese Zahl auf 420 Millionen heruntergehen soll, steht in den Sternen.