Informationen für VerbraucherInnen

Auge und Hinsehen

 

Infos für VerbraucherInnen (Liste)

Alle dynamischen NT nicht archiviert
Weitblick
17.06.2002
Weitblick

Drei Monate vor Johannesburg jagt eine Veranstaltung zur nachhaltigen Entwicklung die nächste. In Berlin, in Hamburg, Bonn und anderswo. In ganz Deutschland. Alle wollen etwas bewegen, so scheint es, und der Süden darf dabei nicht fehlen. Also werden Südvertreter eingeflogen, Minister sprechen salbungsvolle Worte, Klima- und Entwicklungsspezialisten haben Hochkonjunktur. Agenda-Setting in Wahlkampfzeiten? Eher Nachrichten aus der Szene!

Weitblick
17.06.2002
Weitblick

Am 31. Mai wollen Deutschland und alle anderen EU-Länder ihre Ratifizierungsurkunden des Kyoto-Protokolls beim UN-Klimasekretariat hinterlegen. Dass damit das Protokoll beim Weltgipfel für Umwelt und Entwicklung in Johannesburg in Kraft treten kann ist dennoch unwahrscheinlich.

Weitblick
15.05.2002
Weitblick

Wer anderen Menschen – in diesem Fall durch den Ausstoß von Treibhausgasen – Schaden zufügt, der hat zwei Pflichten: Erstens muss er sofort aufhören, die Probleme zu erzeugen. Zweitens hat er Schadensersatz zu leisten.Dies ist die zentrale Aussage der Klima-AUSBADE-Kampagne von GERMANWATCH. In den nächsten Monaten geben wir vier GERMANWATCH-Zeitungen heraus, die dieses Thema umkreisen.

Pressemitteilung
08.04.2002

Vor dem Abschluss eines "Riester-Vertrages" soll der Verbraucher die Ergebnisse der Germanwatch-Erhebung zu Produkten, die Nachhaltigkeitskriterien zugrunde legen, ebenso wie Marktanalysen zur Renditeerwartung von "Riester-Produkten" abwarten. Die Kunden können sich noch bis…

Publikation
01.04.2002
Deckblatt: Zur Lage der Welt 2002

Die deutsche Ausgabe des Worldwatch Institute Reports mit einem Kapitel von Christoph Bals (Germanwatch) zum Thema „Zukunftsfähige Gestaltung der Globalisierung, Strategien für eine nachhaltige Klimapolitik“

Pressemitteilung
22.11.2001
Auslegungspraxis des Bundesfinanzministeriums unter Kritik

Auf der Konferenz: "Meine Rente - Unsere Zukunft", die heute in Düsseldorf stattfindet, sagte Klaus Milke, Vorstandsmitglied von GERMANWATCH: "Anstrengungen von Rot/Grün zum ökologischen Umbau im Finanzsektor werden…

Weitblick
20.11.2001
Weitblick

​Wenn Sie diese Zeitung in den Händen halten, sind zwei große Ereignisse der internationalen Verhandlungsagenda zu Ende gegangen. In Marrakesch liefen die UN-Klimaverhandlungen weiter; die dort stattfindende COP 7 hat uns der Ratifizierung des Kyoto-Protokolls nähergebracht, und in Doha, Katar, fand die mit Spannung erwartete Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation statt.

Pressemitteilung
31.10.2001

Die im Rahmen der Rentenreform beschlossene, Nachhaltigkeits-Berichtspflicht ist durch Mängel in den Umsetzungsverordnungen akut gefährdet. "Der Wille des Gesetzgebers, dass jeder Anbieter von privaten und betrieblichen, staatlich geförderten Altersvorsorgeprodukten jährlich berichten muss, ob…

Weitblick
11.07.2001
Weitblick

Seit dem Scheitern in Den Haag im November letzten Jahres steht die Frage im Raum, wie das globale Klima denn noch zu retten sein könnte. Die harsche Ablehnung durch US-Präsident Bush hat dann zunächst eine totale Ernüchterung ausgelöst, ehe es zu einer auch für die Amerikaner überraschend deutlichen und kraftvollen Reaktion der Befürworter der bisherigen UN-Klimaverhandlungen und des Kyoto-Protokolls gekommen ist.

Pressemitteilung
28.06.2001

"Die Verbraucher müssen im Interesse unserer Zukunft die Chancen der Nachhaltigkeits-Berichtspflicht nutzen!", forderte GERMANWATCH Vorstandsmitglied Klaus Milke heute auf einer Pressekonferenz im Landtag NRW. Ab dem 1.1.2002 müssen die staatlich geförderten…

Echter Name

Teamleiter Bildung für nachhaltige Entwicklung, NRW-Fachpromotor für Klima & Entwicklung
+49 (0)228 / 60 492-26

Echter Name

Referentin für zukunftsfähiges Wirtschaften in globalen Lieferketten im Rahmen des Berliner Promotor*innenprogramms
+49 (0)30 / 28 88 356-86
Teamleiterin Unternehmensverantwortung
+49 (0)30 / 28 88 356-4