Schwerpunkt: Globaler Klimaschutz

Weitblick

Schwerpunkt: Globaler Klimaschutz

Editorial

Manfred TreberLiebe Leserin, lieber Leser,

die russische Ratifikationsurkunde liegt  bei der UNO, der Countdown zum Inkrafttreten des Kyoto-Protokolls läuft. Für den Klimaschutz ist das ein wichtiger Schritt - auch Germanwatch hat dafür jahrelang gekämpft. Für uns und Klimaschutzaktivitäten weltweit bedeutet dies keine Verschnaufpause, sondern kraftvolles Durchstarten! Immer mehr Verantwortliche weltweit sprechen sich für eine effizientere Energienutzung und für mehr erneuerbare Energien aus, China hat ein ehrgeiziges Programm mit diesen Zielen vorgelegt. Doch dies ist vor allem durch die Beschaffungsseite - etwa die hohen Ölpreise - begründet. Die Verbindung zum Klimaschutz muss die Europäische Union herstellen. Sie muss Vorreiter sein, zumal nach Bushs Wahlsieg von der US-Regierung keine bedeutenden Impulse ausgehen werden. Damit eröffnen sich auch wirtschaftliche Chancen, die neue, klimaverträgliche Technologien bieten. Germanwatch ist eine der in Deutschland im Klimaschutz aktivsten Organisationen, die gehörig Dampf macht. Über Ihre Unterstützung freuen wir uns, und allen Mitgliedern und Spendern möchte ich herzlich danken.

Dr. Manfred Treber
Klima- und Verkehrsreferent

Impressum

Herausgeber: Germanwatch e.V.

Redaktion: Dörte Bernhardt (V.i.S.d.P.), Ralf Willinger.
Stand: Dezember 2004

Diese Ausgabe wurde gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU).
Hier vertretene Standpunkte geben die Ansicht der Herausgeber wieder und stellen nicht die offizielle Meinung unserer Förderer dar.

 

Zuletzt geändert

Themen

Weitblick Artikel

Aufgewirbelt

Nach Jahren der Flaute gibt es Rückenwind für den globalen Klimaschutz

Nach Hollywood thematisiert jetzt auch die Bild-Zeitung in einer prominent platzierten Serie den menschgemachten Klimawandel. Die britische Königin eröffnet in Berlin eine hochkarätige Klimakonferenz. Der deutsche Kanzler drängt in seinem "Glückwunsch"- Telegramm den alten und neuen…

Weitblick Artikel

Nicht viel Zeit zum Feiern

Karsten Sach: „EU muss Kyoto umsetzen und voranschreiten“

"Um dem Klimawandel wirksam begegnen zu können, müssen wir die USA, den weltweit größten Klimasünder, zum Mitmachen bewegen." Interview mit Karsten Sach über das Kyoto-Protokoll, Klimasünder USA und Kooperation zwischen Deutschland und China.

Weitblick Artikel

atmosfair - klimabewusstes Reisen

Positive Bilanz der ersten Monate

Atmosfair, die "freiwillige Ökosteuer" für den Klimaschutz, wird von Flugpassagieren gut angenommen. "Ich bin absolut positiv überrascht", freut sich Germanwatch-Projektleiter Dietrich Brockhagen. "Wir haben täglich bis zu 20 Kunden, die freiwillig für die Emissionen ihrer Flüge…

Weitblick Artikel

Blick ins Auge des Hurrikans

Die „Klimaexpedition“ bringt Satellitenbilder ins Klassenzimmer

Wir gucken aus 36.000 Kilometer Entfernung durch den Wirbelsturm auf die Wasseroberfläche, ins Auge des Hurrikans", erklärt Holger Voigt eines seiner spektakulären Satellitenbilder. Der blaue Fleck in der Mitte des weißen Wolkenwirbels sei eine wolkenfreie…

4/2004
Schwerpunkt: Globaler Klimaschutz

Warum ich Germanwatch wichtig finde - Prof. Christian-D. Schönewiese

Thumbnail

"Der globale und regionale Klimawandel, auf den wir Menschen seit Beginn des Industriezeitalters immer stärkeren Einfluss nehmen, ist nicht nur ein hochaktuelles wissenschaftliches Thema, sondern auch eine Herausforderung für Öffentlichkeit, Wirtschaft und Politik. Seit Jahren schätze ich daher das Engagement von Germanwatch sehr und freue mich über den stets sachlichen Umgang mit dem sensiblen Thema Klimawandel.(Dez. 2004)

Prof. Christian-D.
Schönwiese
Direktor der meteorologischen Arbeitsgruppen des Instituts für Meteorologie & Geophysik der Universität Frankfurt/Main