RSS

Bildung für nachhaltige Entwicklung

In unserer Bildungsarbeit vermitteln wir Inhalte zu Themen wie Unternehmensverantwortung, Fairer Handel und Klimaschutz. Dabei ist es uns wichtig, Eigeninitiative zu fördern und zu nachhaltigem Denken und Handeln anzuregen.

Aktuelles

Bild: Auftakt RENN.west NRW Workshop
Meldung
10. Juli 2017

Gelungene Auftaktveranstaltung von RENN.west in NRW am 30. Juni 2017 in Bonn

Unter dem Titel „25 Jahre Rio-Gipfel – Lessons learned zur Umsetzung einer nachhaltigen Entwicklung auf allen Ebenen“ lud die Regionale Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien West (RENN.west) zur Auftaktveranstaltung in Nordrhein-Westfalen ein. Knapp 70 Personen folgten dieser Einladung und kamen am 30. Juni ins Münster-Carré in Bonn, um sich über RENN.west zu informieren, auszutauschen und zu vernetzen. >> mehr
Blog Vorschaubild
Publikation

Konkreter Friedensdienst REVERSE 2017: Drei junge Klimaaktivist*innen aus Indien, Tansania und Senegal zu Gast bei Germanwatch in Bonn

Blog-Beitrag von Sophia Sipple und Sonja Zerche, Juni 2017

Auch in diesem Jahr freut sich das Germanwatch-Team im Bonner Büro über die Bereicherung durch drei internationale Gäste, die im Rahmen des Reverse-Programms für zwei Monate nach Deutschland gekommen sind. Das Projekt "Konkreter Friedensdienst Reverse South – North" kurz KF-Reverse-Programm ging aus einer Initiative von Engagement Global im Jahr 2012 hervor und wird seitdem zum dritten Mal von Germanwatch mitorganisiert. Der Leitgedanke "Stärkung zivilgesellschaftlicher Akteure in Ländern des Südens durch Austausch und Kooperation" steht dabei im Mittelpunkt. >> mehr
Cover G20-Stellungnahme AGL
Publikation

G20 - Transformative Politik & Programme voranbringen

Zeichen für zukunftsfähige Entwicklung setzen – Forderungen zivilgesellschaftlicher Initiativen in Deutschland

Unter deutscher Präsidentschaft findet am 7. und 8. Juli 2017 in Hamburg der G20-Gipfel 2017 statt. Auf vielen Ebenen wird dieser Gipfel vorbereitet. Die Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt-Landesnetzwerke in Deutschland e.V. (agl) ist der bundesweite Dachverband der 16 Eine Welt- Landesnetzwerke. Die agl erreicht über ihre Mitgliedsverbände bundesweit rund 10.000 entwicklungspolitische Gruppen und Vereine. Das Fachforum Umwelt, Klima, Rohstoffe und Entwicklung in der agl wird geleitet vom Bundeskoordinator Stefan Rostock. Er hat die Impulse aus der agl zum G20-Gipfel zu einer Stellungnahme zusammengetragen. >> mehr
Bild: NachhaltigkeitsCamp 2017
Meldung
15. Juni 2017

Wie können lokale Transformationsinitiativen politische Nachhaltigkeitsstrategien mitgestalten?

RENN.west auf dem 2. NachhaltigkeitsCamp in Bonn

Über 150 Menschen tummelten sich zwischen Bühne, ausrangierten Eisenbahnwagons und bunten Wohnwagen in der Halle des „Basecamps“ – eines außergewöhnlichen Übernachtungs- und Veranstaltungsortes in Bonn – und tauschten sich in mehr als 30 einstündigen Sessions über verschiedenste Nachhaltigkeitsthemen aus. Es ging um nachhaltige Veranstaltungsorganisation, Personalführung oder Betriebswirtschaftslehre, die Nachhaltigkeitsstrategie der Stadt Bonn oder einen „Sustainability Check“ für Organisationen, bis hin zu ganz praktischen Dingen wie Leben ohne Abfall, Reparieren oder regionale Ernährung. Daniela Baum nahm für die Regionale Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien West (RENN.west) daran teil und bot eine Session an zu „Netzwerken für Nachhaltigkeit: Wie können lokale Transformationsinitiativen politische Nachhaltigkeitsstrategien mitgestalten?“. >> mehr
Bild: Infostand Kirchentag 2017
Meldung
14. Juni 2017

Kirchentagsbesucher*innen holen sich den Weitblick

Am Stand von Germanwatch auf dem evangelischen Kirchentag vom 25.-27.05.2017 stand alles unter dem Motto "Hol dir den Weitblick". Dieser Ausspruch bezog sich in diesem Fall nicht nur auf die Zeitung von Germanwatch, sondern auch auf die vor Ort angebotenen Aktionen, wie einem 2x3 Meter großen Zukunftswimmelbild. >> mehr
Logo Germanwatch Hand Print
Meldung
31. Mai 2017

Rückblick: "Nachhaltiger Wandel mit Hand und Fuß? Vom Ökologischen Fußabdruck zum politischen Hand Print"

Web-Talk mit Alexander Reif

Wir wissen, dass wir unseren Konsum reduzieren müssen, um die Ressourcen der Erde für spätere Generationen zu schonen. Die guten Vorsätze sind da – und sorgen für ein schlechtes Gewissen, jedoch kaum für die Änderung unseres Verhaltens. Das Ergebnis unseres „Ökologischen Fußabdrucks“, ein Messinstrument für unseren Ressourcenverbrauch, frustriert und demotiviert uns. Können wir wirklich nichts tun oder tun wir es auf die falsche Weise? >> mehr
Logos Germanwatch und CAN Tanzania
Meldung
22. Mai 2017

Neues Projekt gestartet: Empowerment for Climate Leadership

TeilnehmerInnen gesucht für "Climate Resilience and Sustainability - Young Leaders Training Course 2017/2018"

Germanwatch sucht junge Menschen zwischen 20 und 30 Jahren, die bereits in (Jugend-) Organisationen aktiv sind, die an einem 18-monatigen berufs- bzw. ausbildungsbegleitenden interkulturellen Austausch- und Qualifizierungsprogramm mit Gleichaltrigen aus Tansania teilnehmen möchten. Ziel des neuen Projekts ist es im interkulturellen Austausch Fragen von Entwicklung, Gerechtigkeit, zukunftsfähigen Lebensstilen für eine wachsende globale Mittelschicht zu diskutieren und Handlungsoptionen im privaten und politischen Bereich zu erarbeiten. Themen sind: u.a. die globale Klimakrise, internationale Klimapolitik, nationale/regionale Nachhaltigkeitsstrategien und vieles mehr. >> mehr
Bild: SDG-Postkarte für den Kirchentag "Gestalte den Wandel mit!"
Meldung
19. Mai 2017

"Dein Engagement für den Wandel ist gefragt: Gestalte die Zukunft mit!"

Germanwatch beim Evangelischen Kirchentag in Berlin

In der kommenden Woche startet der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag, zu dem weit über 100.000 Besucherinnen und Besucher erwartet werden. Ein fester Programmpunkt ist der „Markt der Möglichkeiten“, wo sich auch viele nichtkirchliche Initiativen mit unterschiedlichen gesellschaftlich relevanten Themen wie Fairer Handel und Klimaschutz präsentieren. Germanwatch ist hier mit einem jungen engagierten Team dabei und bietet dem aufgeschlossenem Publikum spannende Mitmachaktionen, welche sich um die Frage nach der Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 drehen. >> mehr
Klimawandel-Ausstellung 2016, Deutschlandkarte
Meldung
26. April 2017

Die Wanderung der "Klima? Wandel. Wissen!"-Ausstellung

Auch 2016 tourte die Germanwatch-Ausstellung "Klima? Wandel. Wissen!" zu den Ergebnissen des fünften Berichtes des Weltklimarates IPCC durch ganz Deutschland. Dabei hatte die Ausstellung sehr viel mehr Stopps als im Jahr zuvor und wurde an insgesamt 33 Ausstellungsorten gezeigt - ein Anstieg von über 50% im Vergleich zum Vorjahr. Dabei wurden über 5600 Menschen erreicht. >> mehr
Bild: Infostand Besuch von Minister Müller in Bonn
Meldung
17. März 2017

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller zum Gespräch in Bonn

Am 16.3. lud die Bonner Bundestagsabgeordnete Dr. Claudia Lücking-Michel mit ihrem Gast Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller zum Bürgergespräch. Minister Müller betonte sein Engagement für Afrika vor allem mit dem Marschallplan für Afrika und im Rahmen der deutschen G20-Präsidentschaft. Anschließend an die einführenden Worte gab es Gelegenheit zu Fragen. >> mehr

Ansprechpartner

Tipps für einen größeren sozialen Handabdruck

Kurzfilm: Die Rechnung

In dem Kurzfilm von Peter Wedel steht der CO2-intensive Lebensstil eines Großstädters im Gegensatz zu den vom Klimawandel am stärksten betroffenen Menschen in Entwicklungsländern.

Germanwatch Klimaexpedition

Germanwatch ist Partner von

Promotorenprogramm für entwicklungspolitische Bildungsarbeit

Faltblatt