Bericht 2014: Globales Wirtschaften und Menschenrechte

Bericht

Bericht 2014: Globales Wirtschaften und Menschenrechte

Deutschland auf dem Prüfstand

Cover GW und MR

Mit diesem Bericht legen Germanwatch und MISEREOR erstmals eine Bestandsaufnahme zum Thema Wirtschaft und Menschenrechte in Deutschland vor.  Aufgrund der entwicklungspolitischen Ausrichtung der herausgebenden Organisationen liegt der Schwerpunkt auf den Auslandsaktivitäten deutscher Unternehmen und dem entsprechenden politischen Regelwerk. Die beiden Organisationen zeigen auf, warum und an welchen Stellen Handlungsbedarf besteht und inwieweit die deutsche Politik und Wirtschaft ihren menschenrechtlichen Verpflichtungen und Verantwortlichkeiten bislang  nachgekommen sind – und an welchen Stellen nicht. Der Bericht zeigt, dass sowohl Unternehmen als auch Politik noch vor großen Herausforderungen stehen.

Wesentliche Grundlage der Analyse sind die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte. Deren drei Säulen – staatliche Schutzpflichten, unternehmerische Verantwortung und Zugang zu Abhilfe durch Rechtsmittel und Beschwerdemechanismen – strukturieren die drei Analysekapitel des Berichtes. Die Ergebnisse des Berichtes basieren auf einer Auswertung vorliegender Veröffentlichungen und Berichte über Menschenrechtsverstöße unter Beteiligung deutscher Unternehmen, der Analyse einschlägiger politischer Initiativen, Gesetze und Regulierungen auf deutscher und EU-Ebene einschließlich deren Umsetzung sowie den Ergebnissen einer Umfrage unter den DAX-30-Unternehmen.


Zum Bericht 2017: Globale Energiewirtschaft und Menschenrechte >>

AutorInnen
Cornelia Heydenreich, Armin Paasch, Johanna Kusch
ISBN
978-3-943704-19-8
Seiten
132
Schutzgebühr
8,00 EUR (nur bei Bestellung)
Publikationsdatum
2/2014