Zur Lage der Welt

Zur Lage der Welt 2012

Deckblatt: Zur Lage der Welt 2012
Nachhaltig zu einem Wohlstand für alle: Rio 2012 und die Architektur einer weltweiten grünen Politik

Fortschritte sind gemacht, doch sehr viel mehr ist noch zu tun: Die UN-Konferenz in Rio 2012, zwanzig Jahre nach der ersten, ist nur eine Zwischenstation auf dem Weg zu einem nachhaltigen Wohlstand für alle. Die Erschöpfung unserer natürlichen Ressourcen, der desolate Zustand der öffentlichen Haushalte, der Kampf um Nahrung und Energie – dies alles kann nur behoben werden, wenn das Prinzip der Nachhaltigkeit unser Wirtschaften und unser Leben bestimmt.

Der vorliegende, mittlerweile schon 29. Bericht der Reihe «Zur Lage der Welt», skizziert die Grundzüge einer nachhaltigen Ökonomie mit Schwerpunkt auf die zukünftige Energieerzeugung, den Materialverbrauch, die Ernährung, den globalen Verkehr und die Arbeitsplätze. Das Buch des renommierten Worldwatch Institute aus Washington stellt praktische Lösungen vor und beschreibt eine Nachhaltigkeitsstrategie für die Vereinten Nationen wie für die wichtigsten Regierungen. Eine nachhaltige Politik ist machbar. Die Wegskizze findet sich in diesem Buch.

Die Ausgabe 2012 enthält ein Kapitel "Politische Leitplanken und unternehmerische Verantwortung für eine 'Green and Fair Economy'" von Christoph Bals, Cornelia Heydenreich und Klaus Milke (Germanwatch).


Inhalt:

Kapitel 1
Michael Renner: Green Economy – eine Antwort auf die Krise?
Kapitel 2
Erik Assadourian: Wachstum im Überfluss
Kapitel 3
Eric S. Belsky: Armut in den Städten - Vorschläge für eine bessere Stadtplanung
Kapitel 4
Michael Replogle und Colin Hughes: Rasender Stillstand - Der Autoverkehr braucht neue Wege
Kapitel 5
Diana Lind: Smart in die Zukunft - Über den Nutzen der Informations und Kommunikationstechnologien für die Nachhaltigkeit
Kapitel 6
Eugenie L. Birch und Amy Lynch: Ist nachhaltige Stadtentwicklung messbar?
Kapitel 7
Allen L. White und Monica Baraldi: Visionen, Prinzipien, Veränderungen - Wie sich Unternehmen neu erfinden können
Kapitel 8
Maria Ivanova: Autorität, Ressourcen, Vernetzung - Woraus eine neue Umwelt-Governance entsteht
Kapitel 9
Robert Engelman: Neun Strategien, die Weltbevölkerung unter neun Milliarden zu halten
Kapitel 10
Kaarin Taipale: Von angegrünten zu nachhaltigen Gebäuden
Kapitel 11
Helio Mattar: Der Kater nach dem Kaufrausch - Zeit für einen nachhaltigen Konsum
Kapitel 12
Monique Mikhail: Die Zukunft der Landwirtschaft
Kapitel 13
Mia MacDonald: Was auf den Tisch kommt - Ernährung in einer Welt im Klimawandel
Kapitel 14
Bo Normander: Stille Tragödien - Die biologische Vielfalt und das Massensterben
Kapitel 15
Ida Kubiszewski und Robert Costanza: Der Wert der Arbeit - Wie die Natur für unseren Wohlstand sorgt
Kapitel 16
Joseph Foti: Mitreden! Wie die kommunale Demokratie Entwicklung fördern kann
 

Publikationstyp

Zur Lage der Welt

AutorInnen

u. a. Christoph Bals, Cornelia Heydenreich und Klaus Milke (Germanwatch)

ISBN

978-3-86581-290-2