Fressende Kühe

Die EU-Agrarpolitik hat Auswirkungen auf Klima und Entwicklung weltweit. Sie muss ihrer internationalen Verantwortung gerecht werden, indem sie eine nachhaltige Landwirtschaft und das Recht auf Nahrung in den Ländern des Südens fördert und zu einem positiven Faktor für den Klimaschutz wird.

Aktuelles zum Thema

Pressemitteilung
19.04.2004

  Pressemitteilung Berlin 19.4.2004: Die EU betreibt durch ihre Subventionspolitik Dumping beim Export von Getreide und Milchprodukten im großen Stil. Nach neuesten Berechnungen von Germanwatch exportiert die EU Getreide und Milchprodukte zu Preisen, die zu…

Pressemitteilung
11.06.2003

  Pressemitteilung Berlin, 11.6.2003. Nichtregierungsorganisationen fordern von den EU-Agrarministern als Sofortmaßnahme gegen Dumping, die Subventionierung von Exporten in Entwicklungsländer einzustellen. Die Agrarminister der EU-Mitgliedsstaaten kommen vom 11.-13. Juni zusammen, um die Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik zum…

Pressemitteilung
30.05.2003

  Pressemitteilung Berlin, 30.5.2003 Francois Traoré, Präsident des Verbandes der Baumwollproduzenten von Burkina Faso, und die Ethnologin, Autorin und Mongolei-Expertin Amélie Schenk schilderten heute auf Einladung von Germanwatch und Evangelischem Entwicklungsdienst die negativen Auswirkungen der Agrarpolitik…

Pressemitteilung
12.07.2002

  Pressemitteilung Bonn 12.7.2002 GERMANWATCH begrüßt die Reformpläne von Kommissar Fischler, hält sie aber für stark ergänzungsbedürftig hinsichtlich ihrer entwicklungspolitischen Konsequenzen. Die Vorschläge von Kommissar Fischler bringen viele erfreuliche Änderungen bezüglich der Agrarsubventionen in Europa. In…

Weitblick
25.05.2000
Weitblick

Am 10. Juni beginnt die Fußball-Europameisterschaft. Dieses Ereignis hat uns dazu veranlaßt, einen „bildlichen“ Zusammenhang zur Politik auf europäischer Ebene herzustellen. Das Verhalten der EU-Kommission bei der Verhandlung internationaler Handelsfragen setzt Belange der Entwicklungsländer und des Verbraucherschutzes aufs Spiel.