Germanwatch setzt sich dafür ein, dass die Rechte von Menschen gestärkt werden, die von Unternehmensunrecht betroffen sind. Zentral dafür ist, dass Unternehmen für die negativen Auswirkungen ihrer globalen Geschäftstätigkeiten zur Rechenschaft gezogen werden können – auch vor Instanzen in den Heimatländern der Unternehmen.

Aktuelles zum Thema

Weitblick
31.03.2004
Weitblick

Arbeitsrechte, Umweltrechte, Menschenrechte. Oft hört man von ihnen, meist wenn sie verletzt werden, häufig im Zusammenhang mit transnationalen Unternehmen. Viele NGOs verlangen daher weltweit verbindliche Regeln für Unternehmen. Die Wirtschaft besteht dagegen mehrheitlich auf freiwilligen Verpflichtungen.

Pressemitteilung
20.02.2004

Herne / Berlin, 20.02.04: Der Streit zwischen der Continental AG und den Arbeitern ihrer mexikanischen Tochterfirma Euzkadi ist zugunsten der Arbeiter entschieden. Am vergangenen Mittwoch hat die mexikanische Bundesschiedstelle den…

Pressemitteilung
06.02.2004

Heidelberg / Berlin, 6.2.2004. Im Streit um die widerrechtliche Schließung des Continental-Werkes im mexikanischen Guadalajara hat der Reifenkonzern eine weitere juristische Niederlage erlitten. Einer Verfassungsbeschwerde der Arbeiter wurde nun in…

Pressemitteilung
10.07.2003

  Gemeinsame Pressemitteilung von FIAN und Germanwatch Herne/Berlin, 10. Juli 2003 Der deutsche Reifenkonzern Continental AG hat im Konflikt um die Schließung der Euzkadi-Fabrik in Mexiko erneut eine juristische Niederlage erlitten. "Dies ist bereits das dritte…

Pressemitteilung
30.05.2003

Herne/Berlin, 30.05.2003 Zum Ende ihres Deutschlandbesuchs ziehen die Gewerkschafter vom mexikanischen Euzkadi-Werk eine erfolgreiche Bilanz. "Wir haben hier erreicht, was in Mexiko seit einem halben Jahr nicht gelungen war: Das…

Pressemitteilung
22.05.2003

Gemeinsame Pressemitteilung von Germanwatch,  FIAN und Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre Berlin, 22.05.2003. Illegale Massenentlassungen in Mexiko werden die Hauptversammlung der Reifenfirma Continental am Freitag (23. Mai) in Hannover beschäftigen. Gewerkschafter aus Mexiko und Kritische…

Pressemitteilung
19.05.2003

  Gemeinsame Pressemitteilung von FIAN und Germanwatch Herne, 19.5.03. Am heutigen Montag trifft in Berlin eine sechsköpfige Gewerkschaftsdelegation aus Mexiko ein. Die Gewerkschaft steht im Konflikt mit dem deutschen Reifenkonzern Continental, da dessen Tochtergesellschaft Euzkadi ein…

Pressemitteilung
29.04.2003

  Gemeinsame Pressemitteilung von Urgewald, WEED, Germanwatch und BUND Paris/Berlin, 29.04.2003 Der Konzern BP steht im Zentrum einer Beschwerde, die Umwelt- und Entwicklungsorganisationen aus sechs Ländern wegen Verstoßes gegen die OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen einreichen…

Pressemitteilung
27.05.2002

Pressemitteilung Berlin, 27. Mai 2002 : Mexikanische und deutsche Organisationen übergeben am heutigen Montag dem Bundeswirtschaftsministerium eine Beschwerde gegen die Continental AG. Der führende deutsche Reifenkonzern soll im Rahmen seiner Firmenpolitik in Mexiko gegen die OECD-Leitsätze…

Pressemitteilung
24.05.2002

  Pressemitteilung Berlin, 24.5.2002. Deutschlands führender Reifenkonzern Continental schloss im Dezember vergangenen Jahres nach längeren Auseinandersetzungen mit der Gewerkschaft sein Werk in El Salto/Mexiko und entließ 1164 Arbeiter. Eine Delegation entlassener Arbeiter kommt vom 24. bis…

Ansprechpartner*in

Echter Name

Referentin für Unternehmensverantwortung, Initiative Lieferkettengesetz
+49 (0)30 / 28 88 356-5
Teamleiterin Unternehmensverantwortung
+49 (0)30 / 28 88 356-4

Videos

Aktionstag "Rechte für Menschen - Regeln für Unternehmen" am Brandenburger Tor

Germanwatch in den Medien: Ausgewählte Beiträge zum Thema "Beschwerdemechanismen - Rechte für Betroffene"

Germanwatch in den Medien:
Ausgewählte Beiträge zum Thema "Beschwerdemechanismen - Rechte für Betroffene
"


ARD
„Markt oder Moral - Unternehmen auf dem Prüfstand“
Dokumentation greift Kampagne "Rechte für Menschen - Regeln für Unternehmen" auf, die Germanwatch in Deutschland koordiniert hat.


fr-online.de
27.02.2014
Menschenrechte Nebensache


dw.de
07.06.2011
"Zu mehr Verantwortung verpflichten" 
Interview mit Johanna Kusch

Netzwerke Beschwerdemechanismen – Rechte für Betroffene

CorA: Das CorA-Netzwerk für Unternehmensverantwortung besteht aus über 50 Organisationen der Zivilgesellschaft, die sich für verbindliche Regeln für die Verantwortungsübernahme von Unternehmen einsetzen. Germanwatch koordiniert die AG Haftung des Netzwerkes.

ECCJ: Die European Coalition for Coporate Justice (ECCJ) repräsentiert über 250 Organisationen aus 15 europäischen Mitgliedsstaaten, die zu verbindlicher Unternehmensverantwortung arbeiten. Germanwatch vertritt das deutsche CorA-Netzwerk im Lenkungskreis von ECCJ.

OECD Watch: Das internationale Netzwerk OECD Watch testet die Wirksamkeit der OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen und bringt NGO-Positionen in das OECD Investment Committee ein.

Wichtige Publikationen - Beschwerdemechanismen – Rechte für Betroffene