Klima

Wir stehen vor zwei großen Klima-Herausforderungen. Erstens: Unbewältigbare Ausmaße des Klimawandels zu vermeiden - durch Klimaschutz. Zweitens: Unvermeidbare Auswirkungen des Klimawandels zu bewältigen - durch Anpassung. Zu beiden arbeitet Germanwatch an gerechten und effizienten Lösungen.

Aktuelles zum Thema

Publikation
04.03.2009
Artikel erschienen in: ifo Schnelldienst 3/2009

Die aktuell sehr starke weltweite Dynamik des Ausbaus der Kohlenutzung stellt alle ernsthaften Klimaschutzziele in Frage. Sie wird aber, wenn das Ausmaß der Weltwirtschaftskrise begrenzt werden kann, nicht innerhalb von wenigen Jahren gestoppt werden können, insbesondere in Schwellen- und Entwicklungsländern. Die Umsetzung der notwendigen globalen Klimaschutzziele ohne CO2-Abscheidung und -Lagerung (CCS) ist deshalb gegenwärtig wenig plausibel. CCS ist derzeit noch eine spekulative Technologie: erst nach der Erfahrung mit CCS-Demonstrationsanlagen kann entschieden werden, ob sie wie erhofft zum Erreichen der Klimaziele beitragen wird. Es gilt nun, große Anstrengungen zu unternehmen, diese Technik einschließlich einer ausreichend sicheren Lagerung im industriellen Maßstab zu erproben.

Pressemitteilung
19.02.2009

Pressemitteilung Aachen/Bonn/Berlin/Stuttgart, 19.02.09: Die Finanzierungshilfen für die am stärksten betroffenen Länder des Klimawandels sind keine Wohltätigkeit in Zeiten des Reichtums, sondern eine moralische Verpflichtung. Dies haben Brot für die Welt, Germanwatch, Misereor und Oxfam gemeinsam mit…

KlimaKompakt Spezial
21.01.2009
Header KlimaKompakt Spezial

Klimawandel: Die Welt hat sich gewandelt und wir müssen uns mit ihr wandeln Seit wenigen Stunden ist Barack Obama im Amt. Germanwatch analysiert in dieser Ausgabe von KlimaKompakt Spezial die klima- und energiepolitischen Passagen der Einführungrede…

Weitblick
08.01.2009
Weitblick

Yes we can - auch mit diesem so verbindenden Slogan hat Barack Obama den US-Wahlkampf gewonnen. Er allein kann die sich auftürmenden Probleme nicht bewältigen - nicht in seinem Land und nicht in der Welt. Von einem gewaltigen Negativerbe und allzu hohen Erwartungen wird er nahezu erschlagen.

KlimaKompakt
30.12.2008
Header KlimaKompakt

>> Download als PDF-Datei [250 KB]   Inhalt Editorial Auf ein spannendes Klimajahr! Klimagipfel in Posen Industriestaaten unentschlossen Klimapaket setzt nicht die notwendige Führungsrolle der EU im globalen Klimaschutz um Der Abschied von der Umsetzung des…

Pressemitteilung
05.12.2008
Pressemitteilung

"Aber es werden nur glückliche Regenwälder gerodet!" steht auf dem Plakat, das Germanwatch-Aktivisten vor der Zentrale der Centrale Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft mbH (CMA) in Bonn hochhalten. Zum morgigen weltweiten Klimaaktionstag fordert Germanwatch als Teil der Klima-Allianz umfassenden Klimaschutz.

Publikation
01.12.2008
Deckblatt: Klimaschutz-Index 2008
Vergleich der 56 Staaten mit dem größten CO2-Ausstoß

Der Klimaschutz-Index ist ein innovatives Instrument, das mehr Transparenz in die internationale Klimapolitik bringt. Er vergleicht und bewertet anhand von einheitlichen Kriterien die Klimaschutzleistungen von 56 Staaten, die zusammen für mehr als 90 Prozent des weltweiten energiebedingten CO2-Ausstoßes verantwortlich sind.

KlimaKompakt
28.11.2008
Header KlimaKompakt

>> Download als PDF-Datei [150 KB]   Inhalt Editorial Klimaschutz als DAS Konjunkturprogramm Obama setzt weitreichende Klimaziele für die USA Zögern ist keine Option mehr Britische Studie belegt die Notwendigkeit der Zweckbindung der Emissionshandelserlöse Kein „Earmarking“…

KlimaKompakt
04.11.2008
Header KlimaKompakt

>> Download als PDF-Datei [200 KB]   Inhalt Editorial EU-Energie- und Klima-paket: Führungsstärke oder Kleinmut? Ohne starke EU kein globales Klimaschutzabkommen Klimaschutz-Ziele auf der Kippe Vorschläge von Parlamentariern zeigen Finanzoptionen für Klima-Maßnahmen auf EU muss Finanzierung…

KlimaKompakt Spezial
23.10.2008
Header KlimaKompakt Spezial

Am 4. November finden in den USA Präsidentschaftswahlen statt. Zweifellos wird der Ausgang bedeutende Konsequenzen für die Energiepolitik der USA haben - mit weltweiten energie- und klimapolitischen Auswirkungen. Deutlich stärker als der Klimawandel spielt die nationale…

Ansprechpartner*in

Echter Name

Politischer Geschäftsführer
+49 (0)228 / 60 492-34

Videos

Die Rechnung.

Christoph Bals zum 1. Teil des 5. Sachstandsberichtes des Weltklimarates IPCC - wiss. Grundlagen

Sönke Kreft zum 2. Teil des 5. Sachstandsberichtes des Weltklimarates IPCC - Klimafolgen & Anpassung

Es trifft uns alle.

Lutz Weischer zum 3. Teil des 5. Sachstandsberichtes des Weltklimarates IPCC zum Klimaschutz