Klima

Wir stehen vor zwei großen Klima-Herausforderungen. Erstens: Unbewältigbare Ausmaße des Klimawandels zu vermeiden - durch Klimaschutz. Zweitens: Unvermeidbare Auswirkungen des Klimawandels zu bewältigen - durch Anpassung. Zu beiden arbeitet Germanwatch an gerechten und effizienten Lösungen.

Aktuelles zum Thema

Pressemitteilung
10.06.2002

  Pressemitteilung Bonn, 10.6.2002: "Unser Klima geht baden - Wer haftet?" Diese Frage steht im Mittelpunkt der bundesweiten Klima-AUSBADE-Kampagne von GERMANWATCH. Nach dem Start einer "Klimakarawane" in Berlin vor 10 Tagen und einem Zwischenstopp in Hamburg…

KlimaKompakt Spezial
05.06.2002
Header KlimaKompakt Spezial

I n dieser Ausgabe möchten wir Sie auf zwei aktuelle und bahnbrechende Entwicklungen hinweisen. Zum einen haben jetzt alle EU-Staaten und Japan das Kyoto-Protokoll ratifiziert - dessen baldiges Inkrafttreten ist damit wesentlich wahrscheinlicher geworden. Zum anderen…

Pressemitteilung
31.05.2002

  Pressemitteilung Berlin, 31.05.2002: "Unser Klima geht baden - Wer haftet?" Diese Frage steht im Mittelpunkt der Klima-AUSBADE-Kampagne von GERMANWATCH, die heute in Berlin eröffnet wird. Zum Auftakt der Kampagne haben GERMANWATCH und die Deutsche Gesellschaft…

KlimaKompakt Spezial
28.05.2002
Header KlimaKompakt Spezial

Am 17. Mai 2002 konnte - von der deutschen Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt - ein Vorgang abgeschlossen werden, um den bereits Jahre gerungen wurde, der in seinem Finanzvolumen kaum seinesgleichen kennt, Auswirkungen auf das Alltagsleben von Zigtausenden…

KlimaKompakt
22.05.2002
Header KlimaKompakt

Ende April unterzeichnete Bundespräsident Rau die Ratifizierungsurkunde zum Kyoto-Protokoll. Mit Griechenland und Italien haben mittlerweile nur zwei EU-Staaten den Ratifizierungsprozess noch nicht abgeschlossen. Am 21. Mai hat das japanische Unterhaus seine Zustimmung zum Protokoll gegeben, bis…

Weitblick
15.05.2002
Weitblick

Wer anderen Menschen – in diesem Fall durch den Ausstoß von Treibhausgasen – Schaden zufügt, der hat zwei Pflichten: Erstens muss er sofort aufhören, die Probleme zu erzeugen. Zweitens hat er Schadensersatz zu leisten.Dies ist die zentrale Aussage der Klima-AUSBADE-Kampagne von GERMANWATCH. In den nächsten Monaten geben wir vier GERMANWATCH-Zeitungen heraus, die dieses Thema umkreisen.

Publikation
30.04.2002

Vom 17. bis zum 20. April 2002 tagte in Genf zum 19. Mal die Vollversammlung des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC).
IPCC-Mitglied Dr. Manfred Treber beschreibt im vorliegenden Bericht den Wahlvorgang des IPCC Chairs (Vorsitzender) und des Bureaus ("Vorstand", 29 weitere Mitglieder).

Publikation
01.04.2002
Deckblatt: Zur Lage der Welt 2002

Die deutsche Ausgabe des Worldwatch Institute Reports mit einem Kapitel von Christoph Bals (Germanwatch) zum Thema „Zukunftsfähige Gestaltung der Globalisierung, Strategien für eine nachhaltige Klimapolitik“

KlimaKompakt
31.03.2002
Header KlimaKompakt

Die Thermometer schlagen aus. Damit ist nicht nur gemeint, dass der Frühling kommt, sondern dass sich die Klimaänderung wieder bemerkbar macht. Der Januar 2002 war weltweit der wärmste seit Beginn der Temperaturaufzeichnungen. In Kanada spricht man…

KlimaKompakt
21.12.2001
Header KlimaKompakt

Einige energieintensive Unternehmen, die in Bausch und Bogen die EU-Richtlinie zum Emissionshandel ablehnen, drängen den Kanzler, ihre Position zu unterstützen. Warum die Aufregung? Das deutsche Klimaschutzziel für das Jahr 2012 - 21 Prozent Reduktion gegenüber…