RSS

Startseite

Aktuelles

Cover Digitalisierung der Energiewende
Publikation

Sechs Thesen zur Digitalisierung der Energiewende: Chancen, Risiken und Entwicklungen

Dieses Thesenpapier skizziert aktuelle Entwicklungen von Energieversorgung und -verbrauch in Deutschland und widmet sich dabei der Rolle der Digitalisierung in der Energiewende. Es umreißt aktuelle politische und gesellschaftliche Prozesse und integriert Visionen, die die Möglichkeiten der Digitalisierung und der schnellen Datenauswertung aufgreifen. >> mehr
Logos AbL, Germanwatch, Aktion-Agrar
Pressemitteilung
15. Juli 2016

EU muss Milcherzeugung senken um die globale Preiskrise zu stoppen

Zur heutigen Agrarministerkonferenz: Analyse von Germanwatch, AbL und Aktion Agrar zeigt, dass Exportboom aus der EU auch weltweit Milcherzeuger in die Krise stürzt.

Zur heutigen Konferenz von Länderagrarministern und Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt in Brüssel fordern Germanwatch, die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft und Aktion Agrar sofortige Schritte, um die Milcherzeugung in der EU zu verringern. Dies sei der einzige Weg, die sich seit mehr als einem Jahr verschärfende Krise auf dem europäischen Milchmarkt in den Griff zu bekommen. Die Erzeugerpreise verharren auf einem historisch niedrigen Niveau. Immer mehr Betriebe geben auf. Wenn sich die Lage nicht bald bessere, drohe ein drastischer Strukturbruch, warnen die drei Organisationen. >> mehr
Blog Vorschaubild
Publikation

Green Climate Fund: Bewilligung von neun neuen Projekten und hitzige Debatten über die Akkreditierungsstrategie

Blog-Beitrag von David Eckstein & Julia Grimm, Juli 2016

Drei Tage lang diskutierte das Direktorium des grünen Klimafonds vom 28. - 30. Juni 2016 im südkoreanischen Songdo darüber, welche Richtung der Fonds zukünftig einschlagen soll. Die Agenda mit ihren 26. Themenpunkten war durchaus lang. Nicht nur nahm sich das Direktorium vor, weitere Lücken im Regelwerk des Fonds zu schließen, sondern auch die übliche Bewilligung von Projektanträgen sowie die Akkreditierung von neuen Durchführungsorganisationen standen auf dem Programm. Das 24-köpfige Gremium konnte sich in mehreren wichtigen Punkten einigen. Dazu gehören unter anderem die Bewilligung von neun neuen Projektanträgen, die Beschließung der Modalitäten für die Projektvorbereitungsfazilität (samt Startkapital von 40 Millionen USD), >> mehr
Weitblick
Weitblick
7. Juli 2016

Schwerpunkt: Milchwirtschaft und Welthandel

Alles in Butter bei Ihnen? Sollte es eigentlich sein, denn Milchprodukte sind so günstig wie noch nie. Dafür blicken aber die Milchbäuerinnen und -bauern, die deshalb rote Zahlen schreiben wie noch nie zuvor, in eine milchig-trübe Zukunft. Die Krise geht über Europa hinaus: Weltweit wird der Weidehaltung und den von ihr lebenden Höfen die Existenzgrundlage entzogen. >> mehr
Der Fall Huaraz: Saúl gegen RWE. Gletschereis schmilzt. Verantwortung wächst.
Meldung
7. Juli 2016

Rückblick und Ausblick zum Fall Huaraz

Mündliche Verhandlung am 24. November

Der Fall ist der erste seiner Art vor europäischen Gerichten. Mit ihm ist bereits jetzt ein wichtiger Schritt nach vorne in Richtung neue juristische Möglichkeiten für Betroffene zu schaffen – als Hebel für politische Lösungen – gelungen. Das Landgericht Essen hat den Fall bereits als "Rechtssache von grundsätzlicher Bedeutung" eingestuft – die mündliche Verhandlung ist für den 24. November angesetzt. >> mehr
Zukunftstour Germanwatch 2016
Meldung
6. Juli 2016

Rückblick: Großes Interesse an Angeboten von Germanwatch im Rahmen der ZukunftsTour 2016

Am 30.06. hat in Bonn die ZukunftsTour "EINE WELT - Unsere Verantwortung" mit 506 SchülerInnen und insgesamt 1306 Beteiligten stattgefunden. Zu Gast war neben Bundesentwicklungsminister Gerd Müller auch NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Diskussion über die Umsetzung der 2015 von den Vereinten Nationen beschlossenen Globalen Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDG). >> mehr
Bild: Germanwatch Pressemitteilung
Pressemitteilung
5. Juli 2016

Merkel stark bei internationalem Klimaschutz, aber unglaubwürdig zuhause

Klimarede der Bundeskanzlerin: Deutschland will Klimaschutz auf Hamburger G20-Gipfel 2017 und durch neue globale Partnerschaften antreiben. Nichts Konkretes zur nationalen Paris-Umsetzung

Die Bundeskanzlerin wird die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens zum wichtigen Thema des Hamburger G20-Gipfels im nächsten Jahr machen. Das hat Angela Merkel heute in ihrer programmatischen Rede auf dem Petersberger Klimadialog angekündigt. Zudem startet Deutschland eine neue globale Partnerschaft zur Zusammenarbeit von Ländern bei der Umsetzung ihrer Klimabeiträge. Dazu erklärt Christoph Bals, Politischer Geschäftsführer der Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch: >> mehr
Platzhalter Germanwatch Klimaexpedition
Meldung
5. Juli 2016

Germanwatch Klimaexpedition für Bonner Schulen

Die Germanwatch Klima- und Rohstoffexpedition holt tagesaktuelle Satellitenbilder der Erde aus dem Weltall ins Klassenzimmer, um das Bewusstsein von Jugendlichen für den Klimawandel und unsere Spuren auf der Erde zu schärfen. Durch einen Vergleich von Live-Satellitenbildern mit früheren Aufnahmen erschließen sich Schülerinnen und Schüler Veränderungen auf der Erde. Sie erarbeiten Zusammenhänge und Handlungsoptionen im persönlichen und politischen Bereich. >> mehr
Bild: Germanwatch Pressemitteilung
Pressemitteilung
1. Juli 2016

Bundesregierung muss Klimaschutzpartnerschaften für umfassende Umsetzung des Pariser Abkommens schließen

Petersberger Klimadialog: Deutschland geht nach schwachem Entwurf des Klimaschutzplans mit schwerer Hypothek in Gespräche

Am Montag und Dienstag beraten Minister aus mehr als 30 Staaten beim jährlichen Petersberger Klimadialog über die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens. Aus Sicht von Germanwatch geht es nun vor allem darum, dass die Staaten Pläne für eine umfassende Energie- und Verkehrswende vorlegen sowie durch internationale Klimaschutzpartnerschaften deren Umsetzung unterstützen. Doch die Bundesregierung geht wegen des am Mittwoch bekannt gewordenen schwachen Entwurfs des Klimaschutzplans 2050 mit einer schweren Hypothek in die Beratungen. Die für Dienstag vorgesehene Rede von Bundeskanzlerin Angela Merkel wird daher auf besonderes Interesse stoßen. >> mehr
Logos Germanwatch und Stiftung Zukunftsfähigkeit
Pressemitteilung
29. Juni 2016

Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie muss konfliktorientierter und europäischer werden

„Entwicklungsland“ Deutschland muss nach der Energie- auch die Verkehrs- und Agrarwende angehen - Internationale Partnerschaften dafür wichtig

Germanwatch und die Stiftung Zukunftsfähigkeit kritisieren die Neuauflage der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie. Bei einer Verbändeanhörung heute im Kanzleramt bezeichnen sie das Vorgehen der Bundesregierung bei der Umsetzung der globalen nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) als zu zaghaft, in Teilen widersprüchlich und nicht ausreichend konfliktorientiert. „Gemessen an den globalen Zielen für nachhaltige Entwicklung ist auch Deutschland ein Entwicklungsland. Es sollte sein ganzes Potenzial und Entwicklungsvermögen neben der nationalen Ebene auch in einen Wandel auf EU- und weltweiter Ebene stecken: von der Energie- über eine Mobilitäts- bis hin zur Ernährungs- und Agrarwende“, sagt Klaus Milke, Vorsitzender von Germanwatch und der Stiftung Zukunftsfähigkeit. >> mehr

Engagement für globale Klimagerechtigkeit

Termine

Meine Termine

08.08.

Earth Overshoot Day 2016

Aktionstag, Global
11.08.

"Was ist uns gutes Essen wert?"

Podiumsdiskussion, Osnabrück

Weitblick, Kurznachrichten, KlimaKompakt

Germanwatch unterstützt die SDG

Germanwatch in den Medien (Auswahl)

taz
Ab 2050 nur noch Ökostrom

zum Entwurf des Klimaschutzplans 2050


Süddeutsche Zeitung
Konzerne sollen mehr Verantwortung übernehmen


Frankfurter Rundschau
Brüssel regelt Umgang mit Konfliktmineralien


Weser-Kurier
G7 werden ihrer Verantwortung nur teilweise gerecht
Gastbeitrag von Klaus Milke


Handelsblatt
Fairphone 2: Das Smartphone fürs gute Gewissen


WDR 5 - Morgenecho
Wie glaubwürdig sind Deutschlands Klimaziele?
mit Christoph Bals (ab 1:40 min.)


>> weitere Meldungen