Aktionstag

Deutscher Aktionstag Nachhaltigkeit

Aktionstag
Ort: Bundesweit

Veranstalter

Rat für Nachhaltige Entwicklung
Logo: Deutscher Aktionstag Nachhaltigkeit

Übernehmen wir Verantwortung für ‚Nachhaltigkeit‘!

"Wir rufen auf, den 4. Juni 2012 zum Deutschen Aktionstag Nachhaltigkeit zu machen. Im Juni 2012 findet im brasilianischen Rio de Janeiro die UN-Konferenz zur Nachhaltigkeitspolitik statt. 1992 machte die Weltpolitik in Rio de Janeiro mit der Agenda 21 die ‚Nachhaltigkeit‘ zum Leitbild, um die Anliegen des Umweltschutzes und der wirtschaftlichen Entwicklung zusammenzuführen.

Übernehmen wir Verantwortung dafür, dass die Idee der ‚Nachhaltigkeit‘ jetzt stärker und wirkungsvoller wird, um den Bedürfnissen der heute lebenden Menschen gerecht zu werden, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen. Was gut ist, soll bleiben; den Rest sollten wir ändern.

Lokal wie global beginnt ‚Nachhaltigkeit‘ mit dem eigenem Tun. Der Deutsche Aktionstag Nachhaltigkeit soll dies unterstreichen. Stiftungen, Kirchen, Unternehmen, Städte, Stadtwerke, soziale Einrichtungen, Umwelt- und Entwicklungsverbände, aber auch Behörden, Ämter und Ministerien, Theater, Sportvereine sowie alle weiteren Initiativen rufen wir auf, den 4. Juni 2012 zu eigenen Veranstaltungen und Aktionen zu nutzen.

Gemeinsam wollen wir auf den Wert und Nutzen sowie auf die Notwendigkeit hinweisen, die Wirtschaft, den Konsum und das Zusammenleben in Verantwortung auf das Ganze hin an der ‚Nachhaltigkeit‘ auszurichten."


Weitere Informationen beim Veranstalter:

Rat für Nachhaltige Entwicklung
c/o GIZ
Eike Meyer
Potsdamer Platz 10, 10785 Berlin
Tel.: 030/408190-171, Fax: 030/408190-22-171
E-Mail: eike.meyer@nachhaltigkeitsrat.de


Germanwatch ist Unterstützer des Deutschen Aktionstag Nachhaltigkeit.