Bildung / Unterrichtsmaterial

Arbeitsblätter: Der globale Klimawandel. Allgemeine Fragen

Deckblatt: Arbeitsblätter: Der globale Klimawandel. Allgemeine Fragen

In dieser Unterrichtseinheit stehen die Ursachen und Auswirkungen des Klimawandels im Allgemeinen und die Frage nach Verursachern und Opfern im Speziellen im Mittelpunkt. Im Rahmen dieses Basisbausteins sollen die SchülerInnen das Grundlagenwissen für die folgenden, als Fallbeispiele konzipierten Bausteine erwerben.

Geeignet für den Einstieg in die Unterrichtsreihe wäre ein aktuelles wetterbedingtes Extremereignis, nach Möglichkeit am Beispiel einer konkreten lokalen Handlungs- oder Konfliktsituation, in die die SchülerInnen direkt oder indirekt eingebunden sind. Hier würden sich etwa aktuelle Hitze- oder Dürreereignisse in Deutschland oder Europa anbieten, möglichst mit audiovisuellem Medieneinsatz dargestellt. Danach sollten anhand von Material M 1 die Grundlagen des natürlichen Treibhauseffektes erarbeitet werden. Durch eine Wiederholung wichtiger klimatischer Grundbegriffe und der Strahlungsbilanz der Erde lernen die SchülerInnen die aktuelle Erdtemperatur kennen sowie den Effekt natürlicher Temperaturschwankungen. Auf diese Kenntnisse aufbauend wird über die grundlegende Funktionsweise und mögliche Folgen des anthropogenen Treibhauseffektes informiert.


Geprüfte Qualität: Das von Germanwatch entwickelte Material "Arbeitsblätter: Der globale Klimawandel. Allgemeine Fragen" wurde vom Portal für Globales Lernen (EWIK) einer externen Gutachterin zur Prüfung vorgelegt und für eine dauerhafte Aufnahme in der Datenbank für Bildungsmaterialien empfohlen. (Stand: Sep. 2015)


>> weitere Arbeitsblätter von Germanwatch

Publikationstyp

Bildung / Unterrichtsmaterial
Arbeitsblätter

Bestellnummer

14-6-01

Seitenanzahl

21

Schutzgebühr

5.00 EUR

Publikationsdatum

Zuletzt geändert

Beteiligte Personen

Echter Name

Teamleiter Bildung für nachhaltige Entwicklung, NRW-Fachpromotor für Klima & Entwicklung
+49 (0)228 / 60 492-26

Echter Name

Referent - Bildung für nachhaltige Entwicklung
+49 (0)228 / 60 492-36