Studie

Warum sich die Energiewende rechnet

Deckblatt: Warum sich die Energiewende rechnet
Eine Analyse von Kosten und Nutzen der erneuerbaren Energien in Deutschland

In einer Metastudie stellt Germanwatch den aktuellen wissenschaftlichen Stand zur Debatte um Kosten und Nutzen der Erneuerbaren Energien in Deutschland dar. Die Ergebnisse zeigen, dass im Vergleich der volkswirtschaftliche Nutzen der Erneuerbaren Energien deutlich höher ist als die Mehrkosten. Weitere Gründe für die Erneuerbaren Energien: Sie verringern Klimaschäden, dienen als Konjunktur- und Jobmotor und führen mittelfristig zu günstigeren Strompreisen. Als Grundlage dieser Metastudie werden offizielle Veröffentlichungen von Bundesministerien (BMU und BMWi) und von spezialisierten Forschungsinstitutionen verwendet

Die Studie macht deutlich, dass die Erneuerbaren Energien in absehbarer Zukunft günstigeren Strom produzieren werden als konventionelle Kraftwerke. Die umfassende Kosten-Nutzen-Analyse der derzeitigen Energieversorgung in Deutschland zeigt weiterhin, dass die Erneuerbaren Energien bereits jetzt einen weitaus höheren volkswirtschaftlichen Nutzen generieren als durch die EEG-Umlage an Mehrkosten entsteht. Ebenso zeigt sich, dass die Investitionen in Erneuerbare Energien als Anfangsinvestition zu verstehen sind, die sich in wenigen Jahren bezahlt machen.

Publikationstyp

Studie

AutorInnen

Oliver Tietjen, Damian Arikas, Tobias Austrup und Christoph Bals

Bestellnummer

11-2-11

ISBN

978-3-939846-81-9

Seitenanzahl

36

Schutzgebühr

5.00 EUR

Publikationsdatum

Zuletzt geändert

Beteiligte Personen

Echter Name

Politischer Geschäftsführer
+49 (0)228 / 60 492-34