Kanada: Unternehmen von Lokalregierung aufgefordert, ihren Anteil an Kosten des Klimawandels zu tragen

Meldung

Kanada: Unternehmen von Lokalregierung aufgefordert, ihren Anteil an Kosten des Klimawandels zu tragen

Viele Regionen leiden unter der klimabedingten Zunahme von Waldbränden, Dürreperioden oder anderer Folgeerscheinungen des Klimawandels. Der Highland District auf Vancouver Island (Kanada) hat jetzt die 20 größten Unternehmen im Bereich der fossilen Energieträger aufgefordert, einen fairen Anteil dieser Folgekosten des Klimawandels zu übernehmen, anstatt die Steuerzahler damit zu belasten. Dieses Anliegen liegt ganz auf der Linie der von Germanwatch unterstützten Klimaklage "Saúl Luciano Lliuya gegen RWE", mit der eine Beteiligung eines großen Energieversorgers an Folgekosten des Klimawandels zur Abwendung einer akuten Gefährdung durch einen Gletscherseeausbruch erreicht werden soll.

Weitere Informationen auf Englisch zum Aufruf der kanadischen Lokalregierung finden Sie unter www.wcel.org/media-release/highlands-district-asks-fossil-fuel-companies-pay-fair-share-climate-costs und www.highlands.bc.ca/AgendaCenter/ViewFile/Item/3538?fileID=4017