Meldung | 05.08.2015

Aktion zum Erdüberlastungstag 2015 in Berlin

WANN: Do, 13.8., 11 Uhr | WO: Vor dem Kanzleramt
Slider Overshoot 2015, Aktion Berlin

 

 

 

 

Mit einer Aktion vor dem Kanzleramt machen Aktivist/innen von INKOTA, Germanwatch, BUNDjugend, Naturschutzjugend, FairBindung, PowerShift, der Christlichen Initiative Romero und der Kampagne Stop Mad Mining auf den übermäßigen Ressourcenverbrauch Deutschlands aufmerksam und fordern die Bundesregierung auf, sich für eine zukunftsfähige und gerechte Ressourcenpolitik einzusetzen. Eine drei Meter hohe Erdkugel in Form einer Trinkpackung steht vor dem Kanzleramt. Untermalt von einem lauten Schlürfgeräusch wird sie mit einem überdimensionierten Strohhalm ausgesaugt. Nach und nach fällt sie in sich zusammen.

Mit dieser Aktion unter dem Motto „Leer! Die nächste bitte!“ machen verschiedene Organisationen auf den Erdüberlastungstag und seine Folgen aufmerksam.

WANN:

  • Donnerstag, den 13. August 2015, 11:00 Uhr

WO:

  • Vor dem Kanzleramt, Berlin

Ansprechpartner/innen:

  • Julia Otten, Germanwatch, Tel.: 0173-7131 642, E-Mail: otten@germanwatch.org
  • Christine Pohl, INKOTA-netzwerk, Tel.: 0152-516 555 02, E-Mail: pohl@inkota.de

AnsprechpartnerInnen

Echter Name

Referentin für zukunftsfähiges Wirtschaften in globalen Lieferketten im Rahmen des Berliner Promotor*innenprogramms
+49 (0)30 / 28 88 356-86