Hand Print - Action Towards Sustainability

Titelbild Hand Print

 

Wir alle wünschen uns eine nachhaltige und gerechte Zukunft. Der dafür notwendige Wandel geht uns alle an. Der Hand Print ist ein Konzept, das Menschen dazu ermutigt, sich wirkungsvoll für nachhaltige Entwicklung einzusetzen und gesellschaftliche Gestaltungsspielräume dafür zu nutzen. Er zeigt transformative, politische, partizipative und in reale Strukturen hineinwirkende Formen des Engagements auf. Germanwatch unterstützt Multiplikator*innen mit verschiedenen Hand Print Angeboten dabei, Kompetenzen und Werkzeuge des Wandels zu vermitteln und anzuwenden. Für Gestalter*innen des Wandels gibt es Handlungsideen, Tipps, Startpunkte und neue Anregungen für das eigene Engagement.

Inhalte Handprint

Alle dynamischen NT nicht archiviert
Publikation
06.12.2017
Cover HandPrint-Broschuere
Mit dem Germanwatch Hand Print den Wandel politisch wirksam gestalten

Wir wissen, dass wir einen Wandel hin zur Nachhaltigkeit brauchen. Wir wissen, warum wir ihn wollen. Wir haben genügend Ideen und Vorstellungen darüber, was sich ändern soll. Das Wissen und Bewusstsein über die Notwendigkeit einer nachhaltigen Entwicklung ist in unserer Gesellschaft vorhanden, und dennoch ist konsequentes Verhalten nach diesem Prinzip eher selten und im Alltag nur schwer umzusetzen. Welche Ursachen stecken dahinter und wie können wir den Wandel aktiv vorantreiben?

Publikation
06.12.2017
Cover: DVD Germanwatch-Kurzfilme

Auf dieser DVD sind die besten Germanwatch-Kurzfilme der letzten Jahre zusammengestellt. Zum Beispiel der ausgezeichnete Kurzfilm "Die Rechnung" mit Benno Fürmann und Bjarne Mädel. Ein Teil der Filme entstand im Rahmen eines Drehbuchwettbewerbs zum Thema Große Transformation. Gesucht wurden Ideen für Kurzfilme, die die Notwendigkeit einer post-fossilen Wirtschaftsweise und eines soziokulturellen aber auch wirtschaftlichen Wandels zur Nachhaltigkeit adressieren. Die Filme beleuchten verschiedene Facetten des Klimawandels, der Ernährungssicherheit und der notwendigen Großen Transformation.

Meldung
31.05.2017
Logo Germanwatch Hand Print
Web-Talk mit Alexander Reif

Wir wissen, dass wir unseren Konsum reduzieren müssen, um die Ressourcen der Erde für spätere Generationen zu schonen. Die guten Vorsätze sind da – und sorgen für ein schlechtes Gewissen, jedoch kaum für die Änderung unseres Verhaltens. Das Ergebnis unseres „Ökologischen Fußabdrucks“, ein Messinstrument für unseren Ressourcenverbrauch, frustriert und demotiviert uns. Können wir wirklich nichts tun oder tun wir es auf die falsche Weise?

Pressemitteilung
29.06.2016
Bild: Germanwatch Pressemitteilung
Germanwatch nimmt mit Germanwatch Hand Print und weiteren Angeboten morgen an ZukunftsTour von Entwicklungsminister Müller teil

Mit mehreren Angeboten nimmt Germanwatch morgen an der ZukunftsTour "EINE WELT - Unsere Verantwortung" im World Conference Center Bonn teil. Die Entwicklungs- und Umweltorganisation mit Sitz in Bonn wird unter anderem ihre Klima- und Rohstoffexpedition, die Wanderausstellung "Klima? Wandel. Wissen!" und den neu entwickelten Germanwatch Hand Print vorstellen. Unter den mehr als 1200 Gästen aus Deutschland und Afrika, darunter viele Schülerinnen und Schüler, wird neben Bundesentwicklungsminister Gerd Müller auch NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft erwartet.

Meldung
08.01.2015
Klimaschutz braucht Dich!
Neuer Videoclip "Klimaschutz braucht DICH!"

Während der persönliche Klimaschutz bereits oft schon zum Alltag gehört, ist es jetzt wichtig, auch die Reichweite des eigenen Engagements zu erhöhen sowie strukturelle und politische Veränderungen

Publikation
09.12.2014
Postkarte "Time to Change"
Gewinnermotiv des Postkartenwettbewerbs „Zukunftsfähige Entwicklung in Zeiten des Klimawandels“

Beim Wettbewerb 2014 wurden Motive gesucht, die Aspekte aus dem Themenkomplex „Klimawandel und nachhaltige Entwicklung“ an eine breite Öffentlichkeit interessant vermitteln und zum eigenen Handeln animieren und motivieren. Von insgesamt 35 Entwürfen wurden drei Postkartenmotive prämiert. Aufgrund der treffenden Aussage des Vorschlags von Rebekka Marleux aus Neu-Ulm mit dem Titel „Change your habit“ vergab die Germanwatch-Jury an sie den ersten Platz.

Meldung
21.12.2013
Logo Germanwatch Hand Print

Angesichts der enormen Herausforderung, die der Klimawandel darstellt, kann man sich als VerbraucherIn schnell überfordert und/oder hilflos fühlen. Das muss aber nicht sein - jeder noch so kleine Beitrag zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit ist sinnvoll. Mit dem so genannten Hand Print kann jeder einzelne herausfinden, in welchem Ausmaß seine Handlungen die drei Nachhaltigkeitsaspekte Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft beeinflussen.

Meldung
21.12.2013
Logo Germanwatch Hand Print

Angesichts der enormen Herausforderung, die der Klimawandel darstellt, kann man sich als VerbraucherIn schnell überfordert und/oder hilflos fühlen. Das muss aber nicht sein - jeder noch so kleine Beitrag zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit ist sinnvoll. Mit dem so genannten Hand Print kann jeder einzelne herausfinden, in welchem Ausmaß seine Handlungen die drei Nachhaltigkeitsaspekte Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft beeinflussen.

Publikation
02.05.2013
Cover Klimatipps
Tipps zum Klimaschutz im Alltag

Das handliche Merkblatt gibt praktische Tipps dafür, wie jeder Einzelne seinen Lebensstil klimafreundlicher gestalten kann.

Echter Name

Teamleiter Bildung für nachhaltige Entwicklung, NRW-Fachpromotor für Klima & Entwicklung
+49 (0)228 / 60 492-26

Echter Name

Referent - Bildung für nachhaltige Entwicklung
+49 (0)228 / 60 492-36

Echter Name

Teamleiterin Internationale Klimapolitik
+49 (0)228 / 60 492-25