Titelbild Klimaexpedition 2

Wie sehen die Folgen des Klimawandels aus? Um das zu zeigen, kommen wir in Ihr Klassenzimmer und vergleichen Live-Satellitenbilder mit früheren Aufnahmen.

Klimaexpedition

An Beispielen wie dem Gletscherschwund, Häufung von Starkwetterereignissen und dem Rückgang des Arktiseises machen wir Folgen des Klimawandels sichtbar. Auch die Auswirkungen des sich global ändernden Ernährungsverhaltens oder des weltweiten Rohstoffhungers werden über Satellitenbildvergleiche erfahrbar. Die Germanwatch Klimaexpedition macht Auswirkungen sichtbar, die SchülerInnen können Hintergründe und Zusammenhänge erarbeiten und diskutieren über Verwundbarkeit und Verantwortung. Die Präsentationen münden darin, gemeinsam lebensnahe private und politische Handlungsoptionen zu entwickeln.

Die Germanwatch Klimaexpedition ist für SchülerInnen der Klassen 5 bis 13 aller Schulformen geeignet, setzt in Absprache mit den LehrerInnen Schwerpunkte und kommt bundesweit an Ihre Schule. Zunehmend wird sie auch für Multiplikatorenveranstaltungen und allgemeine Bildungsveranstaltungen gebucht.

>> Flyer "Germanwatch Klimaexpedition"
>> Information und Buchungsanfragen

Klimaexpedition

Aktuelles zum Thema

Meldung
16.03.2012
Bild: Klimaexpedition Auszeichnung Werkstatt N

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung hat der Germanwatch-Klimaexpedition das Qualitätssiegel "Werkstatt N" verliehen. Das Projekt für Schüler macht im entdeckenden Vergleich von Live-Satellitenbildern mit archivierten Bildern die Veränderungen auf der Erde sichtbar.

Meldung
12.12.2011
Cover: Multiplikatorenschulung Klimawandel
Schulung für MultiplikatorInnen

Suchen Sie Anregungen zur Vermittlung der Herausforderung Klimawandel mit den Schnittstellen zu Ernährungs-, Energie- und globalen Gerechtigkeitsfragen? Will Ihr Team sicher werden im Umgang mit den aktuellen Fakten in den Bereichen Klimawissenschaft und Klimapolitik? Wollen Sie eigene Positionen und Forderungen an die deutsche und europäische Energie- und Klimapolitik entwickeln?

Dazu bietet die abwechslungsreiche 3 bis 5-stündige Schulung viel Anregung und erprobtes Material. Da jede Gruppe und Organisation andere Schwerpunkte setzt, werden die Veranstaltungen mit uns ausführlich vorbesprochen. Ihr Anteil an den Kosten beträgt 150,- € pro Veranstaltung . Wir freuen uns auf Rückfragen und Buchungen.

Publikation
01.12.2011
Deckblatt: Klimaschutzaktionsheft 2012
Überarbeitete Version 2012

Schülern das Thema Klima anschaulich nahezubringen und sie gleichzeitig für das Problem des Klimawandels sowie für Lösungsansätze zu sensibilisieren – dies sind die wichtigsten Ziele der beiden Aktionsideen, die wir in diesem Aktionsheft vorstellen. Für alle, die Unterrichtsmaterialien und Ideen für Projekte rund um die Themen Klimawandel, Erneuerbare Energien und Regenwald suchen, bietet die umfangreiche Materialiensammlung eine ausgedehnte Fundgrube.

Publikation
09.08.2011
Deckblatt: Globaler Klimawandel_Neuauflage2011
Ursachen, Folgen, Handlungsmöglichkeiten

Der Klimawandel ist längst keine theoretische Möglichkeit mehr, die sich aus den Berechnungen von Computermodellen ergibt. Er ist auch kein Problem, das sich woanders oder in ferner Zukunft ereignet. Im Gegenteil: Er findet jetzt und auf unserem Planeten statt. Und dass dieser Wandel seit Mitte des vergangenen Jahrhunderts nicht durch andere Faktoren als das menschliche Handeln erklärbar ist, ist eine wissenschaftliche Tatsache.

Pressemitteilung
13.02.2009
Pressemitteilung

Der "klima on S'cooltour" Wettbewerb prämierte heute auf der didacta in Hannover fünf Projektideen von Schulklassen für besseren Klimaschutz an ihren Schulen.

Pressemitteilung
29.11.2006
Pressemitteilung

Das Projekt "Klimaexpedition" der Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch holt tagesaktuelle Satellitenbilder von der Erde aus dem Weltall ins Klassenzimmer, um das Bewusstsein von Jugendlichen für den Klimawandel zu schärfen. Mit Unterstützung der Münchener Rück Stiftung macht das Bildungsprojekt nun an bayrischen Schulen Station.

Publikation
01.08.2006
Deckblatt Klima- und Rohstoffexpedition

Die Germanwatch Klimaexpedition holt den Blick auf die Erde vom Weltall ins Klassenzimmer. In ein bis zwei 90-minütigen Unterrichtseinheiten erarbeiten wir anhand des Vergleichs von live gezeigten Satellitenbildern mit früheren Aufnahmen das Thema Klimawandel. An Beispielen wie dem Gletscherschwund machen wir Folgen des Klimawandels sichtbar.

Pressemitteilung
14.11.2005
Pressemitteilung

Das Umweltbildungsprojekt "Klimaexpedition" der Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch ist heute in Erfurt als Offizielles Dekade-Projekt der UN-Dekade "Bildung für Nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet worden. Germanwatch-Projektleiter Sven Anemüller nahm die UN-Dekaden-Urkunde heute beim 2. Runden Tisch der UN-Dekade im Thüringer Landtag in Erfurt entgegen.

Ansprechpartner*in

Echter Name

Teamleiter Bildung für nachhaltige Entwicklung, NRW-Fachpromotor für Klima & Entwicklung
+49 (0)228 / 60 492-26

Videos

Germanwatch Klimaexpedition: Kurz erklärt von Stefan Rostock

Germanwatch Klimaexpedition: Satellitenbilder machen Klimawandel sichtbar

Datenschutz-Information "Klimaexpedition"

Die in das Formular eingetragenen Daten und E-Mail-Adresse erheben wir auf Basis des Artikel 6 (1) (b) der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung, um Ihre Anfrage zur Klimaexpedition bearbeiten zu können. Die Daten werden innerhalb unserer Organisation an die damit betrauten KollegInnen weitergeleitet und nicht an Dritte weitergegeben.

Verantwortlich:
Germanwatch e.V.
Kaiserstraße 201
53113 Bonn
ds@germanwatch.org