Hintergrundpapier

Der Gipfel von Doha: Aufbruch ohne Rückenwind

Podium COP 18 Altmaier, Bals, Youthinkgreen
Analyse des UN-Klimagipfels 2012

Die erste UN-Klimakonferenz im arabischen Raum, COP 18 in Katar, ging am 8. Dezember 2012 nach einer Marathonsitzung zu Ende. Mit den erzielten Beschlüssen wurde am Ende ein prozeduraler Fortschritt erzielt, der allerdings zur Schließung der existierenden Ambitionslücke bei Klimaschutz und Unterstützung von Klimamaßnahmen in Entwicklungsländern wenig Konkretes beiträgt.

Die Hauptelemente des Paketes sind die zweite Verpflichtungsperiode unter dem Kyoto-Protokoll, Entscheidungen zur internationalen Klimafinanzierung sowie ein Beschluss zur Einrichtung einer Institution zum Umgang mit Klimaschäden. Zudem wurden der 2007 in Bali begonnene Verhandlungsstrang zu langfristiger Kooperation (AWG-LCA) beendet und Eckpunkte für den Verhandlungsfahrplan zu einem neuen Klimaabkommen mit allen Staaten in 2015 konkretisiert.

Für die nächsten drei Jahre kommt nun insbesondere der EU eine Schlüsselrolle zu. Zwei der nächsten drei Klimagipfel werden von EU-Staaten ausgerichtet. Eine EU-Strategie müsste die in Doha vereinbarten Eckpunkte einer Agenda zur Ambitionserhöhung tatsächlich auch in erhöhten Klimaschutz und Klimafinanzierung umsetzen zu helfen. Dies wäre ein wichtiger Meilenstein einer Gesamtstrategie, um einen in großem Maßstab gefährlichen Klimawandel noch abzuwenden.

Das Germanwatch-Hintergrundpapier bewertet die Ergebnisse des Klimagipfels vor dem Hintergrund der internationalen politischen Gesamtlage, sowie detailliert in einer Reihe von wichtigen Verhandlungsthemen. Dabei geht es im ersten Kapitel auch auf die Frage ein, warum Germanwatch die UN-Klimagipfel zwar als essenziell, aber gleichzeitig bei Weitem nicht als ausreichend dafür erachtet, dass die Menschheit den Herausforderungen des Klimagipfels angemessen begegnet.

Publikationstyp

Hintergrundpapier

AutorInnen

Sven Harmeling, Christoph Bals, Charlotte Cuntz, Linde Grießhaber, Lisa Junghans, Alpha O. Kaloga, Sönke Kreft, Dirk Rommeney, Rixa Schwarz, Manfred Treber, Koko Warner und Michael Zissener

Bestellnummer

12-2-21

ISBN

978-3-943704-07-5

Seitenanzahl

40

Schutzgebühr

5.00 EUR

Publikationsdatum