Online-Veranstaltung

Berliner Unternehmen - Auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit?

Online-Veranstaltung

Veranstalter

Germanwatch, Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Erkenntnisse aus der nicht-finanziellen Berichterstattung

Zur Erreichung der Pariser Klimaziele und im Kontext der Debatten um Unternehmens-verantwortung in Lieferketten spielt die nicht-finanzielle Berichterstattung großer Unternehmen eine wichtige Rolle. Anleger¬*innen und Finanzakteur*innen, aber auch der Öffentlichkeit sollen transparente Informa¬tio¬nen zur nachhaltigen Ausrichtung von Unternehmen zuteil werden.

Wo steht die Berliner Wirtschaft auf diesem Weg? Was berichten große in Berlin ansässige Unter-nehmen wie die DKB, die Deutsche Bahn oder Knorr Bremse über ihre Anstrengungen zur Erreichung der Klimaziele, zum Schutz der Menschenrechte oder der Biodiversität – und welche Lücken bestehen?

In einem Kooperationsprojekt der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde mit Germanwatch wurden Nachhaltigkeitsberichte aus mehreren Sektoren ausgewertet. Die Ergebnisse sollen einen Dialog zwischen Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Verwaltung darüber anstoßen, welchen Beitrag die Berliner Wirtschaft zur Bewältigung globaler Herausforderungen leisten kann.

Es nehmen teil:

  • Studierende des Master-Studiengangs „Nachhaltige Unternehmensführung“ der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde
  • Steffen Vogel, Germanwatch, Referent für zukunftsfähiges Wirtschaften in globalen Lieferketten im Rahmen des Berliner Promotor*innenprogramms
  • Alexander Schmalfuß, wissenschaftlicher Mitarbeiter, HNEE
  • Saskia Lössl, Nachhaltigkeitsmanagerin, IHK Berlin
  • Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe (angefragt)

Um Registrierung wird gebeten


 

Echter Name

Referent für zukunftsfähiges Wirtschaften in globalen Lieferketten im Rahmen des Berliner Promotor*innenprogramms
+49 (0)30 / 28 88 356-86