Meldung | 18.06.2021

Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung deutsch-französisch angehen

Meldung deutsch französischer Bürgerfonds

Deutsch-französisches Engagement ist nur etwas für Menschen mit ausgeprägter Frankophilie? Pas du tout! Es ist für alle, die sich mit Menschen aus dem Partnerland für geteilte Interessen und Überzeugungen einsetzen! Die Folgen von Umweltzerstörung und Klimawandel betreffen uns alle und wir alle können im Alltag aktiv werden oder uns stark machen für strukturelle Veränderungen. Die Herausforderung können wir aber nur grenzüberschreitend bewältigen: Etwa durch den Austausch von Best Practice und die Umsetzung gemeinsamer Ideen und Aktionen.

Mit dem Deutsch-Französischen Bürgerfonds erhalten seit einem knappen Jahr erstmals all jene Akteur:innen der Zivilgesellschaft finanzielle Unterstützung, die sich für lebendige Verbindungen zum Nachbarland einsetzen. Rund 300 Projekte konnten bislang mit 2,8 Millionen Euro gefördert werden. „Darunter befinden sich bereits zahlreiche deutsch-französische grüne Bürgerinitiativen. Denn Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung gehören zu den Hauptthemen, die der Bürgerfonds ganz besonders unterstützt“, erklärt Germanwatch-Mitarbeiterin Audrey Mathieu, die für unseren Bündnispartner, den Deutschen Naturschutzring , im Beirat des Bürgerfonds sitzt.

Weitere Informationen zum Bürgerfonds und den Fördermöglichkeiten finden Sie hier

AnsprechpartnerInnen

Echter Name

Referentin für EU-Klimapolitik
+49 (0)30 / 28 88 356-63