Papier

Slow-onset Processes and Resulting Loss and Damage - An introduction

Papier: Slow-onset Processes and Resulting Loss and Damage – An introduction

Neben der Verstärkung von Extremwetterereignissen verursacht oder intensiviert der Klimawandel auch langsam voranschreitende Prozesse wie den Meeresspiegelanstieg, die Wüstenbildung, den Verlust von Biodiversität oder das Auftauen von Permafrostböden. Beide Arten von Klimawandelauswirkungen verursachen Schäden und Verluste, behindern die Wahrnehmung von Menschenrechten und können Grund für Klimamigration sein. Im Gegensatz zu extremen Wetterereignissen ist der Umgang mit Schäden und Verlusten, die durch langsam voranschreitende Prozesse im Kontext des Klimawandels verursacht werden, immer noch vernachlässigt, sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene.

Die Publikationsreihe "Addressing Loss and Damage from Slow-Onset Processes" reagiert auf diese Herausforderung und will das Bewusstsein für den dringenden Handlungsbedarf in diesem Bereich fördern und Anregungen für Prozesse auf nationaler und internationaler Ebene geben. Der erste Teil der Reihe bietet eine Einführung in die Thematik, stellt langsam voranschreitende Prozesse wie den Meeresspiegelanstieg im Detail vor und analysiert die daraus resultierenden ökonomischen und nicht-ökonomischen Schäden und Verluste. Abschließend werden Einblicke in das Fallbeispiel Senegal und in die Verluste und Schäden aufgrund des Meeresspiegelanstiegs gegeben.

Der zweite Teil widmet sich dem Status quo, Herausforderungen und Lücken bei der Bewältigung von Verlusten und Schäden durch langsam einsetzende Prozesse auf nationaler und internationaler Ebene.

Die Publikationsreihe erscheint im Rahmen des Projekts "Multi-Actor Partnership on Climate and Disaster Risk Financing in Context of the InsuResilience Global Partnership".

Publikationstyp

Papier

AutorInnen

Laura Schäfer, Pia Jorks, Emmanuel Seck, Oumou Koulibaly, Aliou Diouf

Seitenanzahl

42

Beteiligte Personen

Echter Name

Referentin für Klima-Risikomanagement
+49 (0)228 / 60 492-48