Policy Paper

Kritische Analyse des aktuellen Stands der Umsetzung der EU-Konfliktmineralienverordnung

Policy Note_Implementation-LogoTeppich

2017 ist auf europäischer Ebene die EU-Konfliktmineralienverordnung verabschiedet worden. Diese verpflichtet Importeure, Schmelzen und Raffinerien von Gold, Tantal, Zinn und Wolfram dazu, besondere Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, wenn sie diese Metalle aus Konfliktgebieten und Hochrisikogebieten importieren.

Die Verordnung ist das erste Regelwerk auf europäischer Ebene, das Unternehmen verpflichtet menschenrechtliche Sorgfaltspflichten einzuhalten. Auch wenn die Verordnung erst 2021 in Kraft tritt, werden momentan verschiedene Weichen für die Umsetzung gesetzt.

Im folgenden Dokument evaluiert Germanwatch zusammen mit anderen Organisationen den momentanen Stand der Umsetzung und weist auf Schwachstellen im Prozess hin.

Publikationstyp

Policy Paper

Seitenanzahl

8

Publikationsdatum

Zuletzt geändert

Beteiligte Personen

Echter Name

Referentin für Ressourcenpolitik und IT-Branche
+49 (0)30 / 28 88 356-91