Pressemitteilung | 11.04.2019

Terminhinweis: Germanwatch-Pressekonferenz "Antibiotikaresistenzen auf Hähnchenfleisch" am 16. April

Medien-Einladung/Terminhinweis
Pressemitteilung

Der Antibiotikaeinsatz in der Tierhaltung in Deutschland wurde seit 2011 mehr als halbiert, doch sind damit auch die Raten der Antibiotikaresistenzen auf Fleisch gesunken und damit die Gesundheitsrisiken für Verbraucherinnen und Verbraucher? Die Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation Germanwatch hat - wie Millionen Verbraucher es täglich tun - Hähnchenfleisch aus den Discountern Lidl, Netto, Real, Aldi und Penny eingekauft und im Labor auf antibiotikaresistente Erreger testen lassen - insbesondere auch auf solche, die selbst Reserveantibiotika unwirksam machen können. Die aus unserer Sicht alarmierenden Ergebnisse zu Antibiotikaresistenzen auf Hähnchenfleisch stellen wir Ihnen am Dienstag, 16. April, vor. Zudem informieren wir über unsere Schlussfolgerungen aus der Untersuchung und Forderungen an Landwirtschafts- und Gesundheitsministerium.

Wir laden Sie herzlich ein zur

Pressekonferenz "Antibiotikaresistente Erreger auf Hähnchenfleisch"

am 16. April (Di.), 10.30 Uhr

bei Germanwatch e.V., Stresemannstr. 72, Berlin (Eingang rechts neben dem Café)

mit

- Reinhild Benning, Agrarexpertin bei Germanwatch

- Dr. Gerd Ludwig Meyer, Humanmediziner mit Praxis im Weser-Ems-Gebiet, Niedersachsen

 

Anmeldung erforderlich! Bitte bis Mo., 15.4., 18 Uhr, an: presse@germanwatch.org

AnsprechpartnerInnen

Echter Name

Pressesprecher
+49 (0)228 / 60 492-23, +49 (0)151 / 252 110 72