Gespräch

#08 Berliner Klimagespräch: Wann, wenn nicht jetzt! - Wie kann Deutschland die Klimaziele 2030 erreichen?

Gespräch

Veranstaltungsort

Tagungshotel Aquino
Hannoversche Str. 5b
10115
Berlin

Veranstalter

Klima-Allianz Deutschland

Am 21. November lädt die Klima-Allianz Deutschland zum 8. Berliner Klimagespräch ein, um diese Frage zu diskutieren. Dabei sind die Unterzeichner*innen des Forderungspapiers „Wann, wenn nicht jetzt! – Das Maßnahmenprogramm Klimaschutz 2030 der deutschen Zivilgesellschaft“ sowie Vertreter*innen verschiedener Ministerien.

Der Klimaschutzplan 2050 soll einen Weg beschreiben, wie die Klimaziele aus dem Pariser Klimaabkommen erreicht werden können. Mit der Unterzeichnung haben sich die Staaten verpflichtet, die globale Erderhitzung auf maximal 2 Grad Celsius, möglichst 1,5 Grad, zu begrenzen. Der jüngste Sonderbericht des Weltklimarats (IPCC) zeigt, dass die Begrenzung auf 1,5 Grad nicht nur möglich, sondern auch wirtschaftlich und politisch sinnvoll ist. Dafür sind schnelles Handeln und weitreichende Veränderungen in allen Sektoren der Weltwirtschaft notwendig.

Für Deutschland bedeutet dies eine Dekarbonisierung der Wirtschaft und Gesellschaft bis spätestens zur Mitte dieses Jahrhunderts. Der Klimaschutzplan 2050 sieht erstmals Treibhausgasreduktionsziele für die Handlungsfelder Energie, Verkehr, Landwirtschaft, Industrie und Gebäude bis zum Jahr 2030 vor. Die Ministerien sollen bis Ende dieses Jahres Maßnahmenprogramme vorlegen die aufzeigen, wie diese Ziele konkret erreicht werden können.
Vor diesem Hintergrund legen breite Teile der Zivilgesellschaft ein umfassendes  Forderungspapier vor und beschreiben darin notwendige Maßnahmen, die jetzt eingeleitet und verbindlich festgeschrieben werden müssen. Hierzu gehören der Kohleausstieg, die schnelle Umsetzung der Verkehrswende und ein ambitionierter CO2-Preis.
Folgende Fragen möchten wir mit Ihnen und Vertreter*innen aus den Ministerien im Berliner Klimagespräch diskutieren:

  • Welche zentralen Maßnahmen müssen in allen Handlungsfeldern auf den Weg gebracht werden, um die 2030 Klimaziele zu erreichen?
  • Welche Schritte sind jetzt notwendig, um die politischen und gesellschaftlichen Voraussetzungen für die Transformation der Wirtschaft und Gesellschaft bis zum Jahr 2050 einzuleiten?

Das 8. Berliner Klimagespräch findet am 21. November um 18 Uhr im Hotel Aquino (Hannoversche Straße 5b, 10115 Berlin) in Kooperation mit den Unterzeichner*innen des Forderungspapiers „Wann, wenn nicht jetzt! – Das Maßnahmenprogramm Klimaschutz 2030 der deutschen Zivilgesellschaft“ statt.

Wir erwarten einen spannenden Abend – und laden Sie herzlich ein.

Jetzt anmelden

(Text des Veranstalter)

Christoph Bals, Politischer Geschäftsführer Germanwatch e.V., wird an der sektoralen Gesprächsrunde zu Energie und Industrie mit Thomas Bareiß, Parlamentarischer Staatssekretär Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und Ernst-Christoph Stolper, stellvertretender Vorsitzender Bund für Umwelt und Naturschutz – BUND e.V. teilnehmen.

Echter Name

Politischer Geschäftsführer
+49 (0)228 / 60 492-34