Working Paper

Ausrichtung der Investitionen der multilateralen Entwicklungsbanken am Pariser Temperaturziel von 1,5°C Erwärmung

Cover Working Paper Aligning Investments with the Paris Agreement
Aligning Investments with the Paris Agreement Temperature Goal - Challenges and Opportunities for Multilateral Development Banks

In einem gemeinsamen Forschungsprojekt analysiert Germanwatch zusammen mit dem World Resources Institute, dem NewClimate Institute, und der Fundacion Avina, wie multilaterale Entwicklungsbanken (MDBs) ihrer Selbstverpflichtung nachkommen können, ihre Investitionen mit den Zielen des Pariser Klimaabkommens in Einklang zu bringen. Dieses In-Einklang-Bringen hat mehrere Dimensionen: Die Ausrichtung an den langfristigen Zielen für Klimaschutz und an den langfristigen Zielen für Anpassung sowie die Unterstützung bei Weiterentwicklung und Umsetzung der national festgelegten Beiträge und anderer Länderstrategien und Pläne.

Das hier vorliegende Arbeitspapier von Germanwatch und NewClimate untersucht eine dieser Dimensionen genauer, nämlich die Ausrichtung von Investitionsentscheidungen am langfristigen Temperaturziel, den Anstieg der durchschnittlichen Erdtemperatur deutlich unter 2°C zu halten und Anstrengungen zu unternehmen, um den Temperaturanstieg auf 1,5°C zu begrenzen.

Im Papier wird gezeigt, wie Paris-kompatible wissenschaftliche Szenarien und Untersuchungen genutzt werden können, um Entscheidungskriterien zu formulieren. Die existierenden klimabezogenen Entscheidungsverfahren und -kriterien, die sieben große MDBs bereits nutzen, werden analysiert und ihr Potential, die Investitionen in Einklang mit dem Pariser Temperaturziel zu bringen, untersucht. Für den Energieversorgungs- und den Transportsektor, zwei besonders emissionsintensive Sektoren, werden weitere Paris-Kriterien für Projektinvestitionen vorgeschlagen. Das Papier enthält auch Empfehlungen, wie MDB-Operationen jenseits von direkter Projektfinanzierung an das Pariser Klimaabkommen angeglichen werden können, etwa bei der Finanzierung über Finanzintermediäre oder bei der Finanzierung von Reformen und Politikmaßnahmen in Mitgliedsstaaten. Außerdem werden Vorschläge für eine bessere Transparenz über die Paris-Kompatibilität des Gesamtportfolios und der Projekt-Pipeline und eine Offenlegung von klimabezogenen Finanzrisiken sowie finanzbezogenen Klimarisiken entwickelt.

Das Working Paper präsentiert den aktuellen Stand sowie mögliche nächste Schritte, um die MDB-Investitionen mit dem Pariser Temperaturziel zu bringen. Die Ergebnisse sind dabei nicht nur für MDBs anwendbar, sondern können auch anderen Entwicklungsfinanzinstitutionen und privaten Finanzinstitutionen zur Orientierung dienen.

Das vorliegende Papier wird als Komponente eines größeren Forschungsprojekts veröffentlicht. Die Inhalte des Papiers können anhand des erhaltenen Feedbacks noch weiterentwickelt werden. Die zentralen Erkenntnisse werden in den Abschlussbericht einfließen, der Ende 2018 veröffentlicht wird.

Publikationstyp

Working Paper

AutorInnen

Sophie Bartosch, Julia Bingler, Katrin Enting-Pauw, Hanna Fekete, Aki Kachi, Leonardo Nascimento, Frauke Röser, Lutz Weischer

Seitenanzahl

127

Publikationsdatum

Beteiligte Personen

Echter Name

Referentin für Klimaschutz und Entwicklungsbanken
+49 (0)228 / 60 492-54

Echter Name

Referentin für klimagerechte Investitionen
+49 (0)30 / 28 88 356-81

Echter Name

Teamleiter Internationale Klimapolitik
+49 (0)30 / 28 88 356-64