Kurzpapier

Die LED-Lampe: Was wir außer Energieeffizienz sonst noch über sie wissen sollten

LED_Cover

Leuchtdioden (kurz LED) sind sehr gefragt, weil sie eine hohe Lebenserwartung haben und gleichzeitig sehr wenig Strom verbrauchen. Bei gleicher Helligkeit benötigt eine LED-Lampe ca. 85-90 Prozent weniger Strom als eine Glühlampe.1 Prognosen zufolge soll sich der Anteil der LED-Lampen in der Beleuchtung bis zum Jahr 2020 auf bis zu 90 Prozent erhöhen.2 Alleine im Rahmen der LED-Leitmarktinitiative hat das Bundesumweltministerium zwischen 2008 und 2016 etwa 5.500 Projekte in 2.300 Kommunen zur Umrüstung auf LED gefördert.Allerdings werden für die Herstellung einer LED-Lampe  ebenso wie für andere IT-Geräte – viele wertvolle Rohstoffe verwendet. Deren Gewinnung ist nicht nur energieintensiv, sondern geht auch mit schweren Eingriffen in die Umwelt einher. Aber auch die Menschenrechte sind in der Wertschöpfungskette von LEDs immer wieder gefährdet.

Dieses Papier beleuchtet die menschenrechtlichen und ökologischen Herausforderungen von LED-Lampen und zeigt Maßnahmen für Politik und für VerbraucherInnen auf, um die Nutzung von LEDs nachhaltiger zu gestalten.
 

VerbraucherInnenformationen & Hilfestellung bei der Wahl der richtigen LED-Lampe

Publikationstyp

Kurzpapier

AutorInnen

Kirsten Strehl und Johanna Sydow

Seitenanzahl

8

Beteiligte Personen

Echter Name

Referentin für Ressourcenpolitik und IT-Branche
+49 (0)30 / 28 88 356-91