Stromnetzausbau und Alternativen zur sicheren Stromversorgung in Bayern

Vortrag und Diskussion
15.11.2017
18:00 Uhr
bis 21:00 Uhr

Stromnetzausbau und Alternativen zur sicheren Stromversorgung in Bayern

Der Umbau des Energieversorgungssystems in Deutschland schreitet voran. Nach den Plänen der Bundes- und Landesregierung soll die zukünftige Stromversorgung Bayerns dabei auch über Stromnetze aus dem Norden erfolgen. Diese Stromnetze werden kontrovers diskutiert.

Bei der Veranstaltung „Stromnetzausbau und Alternativen zur sicheren Stromversorgung in Bayern“ informieren Expert*innen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft über das Für und Wider der geplanten Netze, mögliche Alternativen und Ergänzungen sowie über deren Grenzen im Rahmen der Energiewende.

Hendrik Zimmermann von Germanwatch hält einen Vortrag zum Thema „So wenig Netzausbau wie möglich, so viel wie nötig“. Germanwatch vertritt die Position, dass der im Bundesbedarfsplan vorgesehene Netzausbau volkswirtschaftlich sinnvoll und für die Integration der Erneuerbaren Energien wichtig ist. Damit für die Zukunft sichergestellt werden kann, dass so wenig Netzausbau wie möglich betrieben wird, hält Germanwatch eine Reform der Anreizregulierungsverordnung für sinnvoll.

Eingeladen sind neben den Vereinsmitgliedern, politische Mandatsträger, Fachleute und interessierte Bürger.
Eine Teilnahme ist kostenlos.
Um Anmeldung wird bis zum 10. November 2017 gebeten.