Studie

Klimawandel und berufliche Bildung für nachhaltige Entwicklung

Cover BBNE-Studie

Aus dem 2013/2014 veröffentlichten Fünften Sachstandsbericht des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) lässt sich eine klare Botschaft ableiten: Klimaschutz muss in allen wirtschaftlichen Sektoren geschehen. Es stellt sich die Frage, ob unterschiedliche Wirtschaftszweige vorbereitet sind auf ernsthaften Klimaschutz, d. h. eine drastische Reduktion von Treibhausgasen, und auf eine Anpassung an die Folgen des Klimawandels. Die vorliegende Bestandsaufnahme geht vom Standpunkt aus, dass eine dem Thema Klimawandel gewidmete Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung maßgeblich Einfluss auf wirtschaftliche, technische, soziale und ökologische Entwicklung ausübt, und widmet sich deshalb unterschiedlichen Berufsprofilen und der beruflichen Bildung in Deutschland. Dabei werden folgende Fragen aufgeworfen: Sind Klimaschutz und Klimabildung Themen in der beruflichen Bildung? Wie ist Klimabildung als Teil einer Nachhaltigkeitsbildung in die Lehrpläne und Lernfelder der Berufsbildungseinrichtungen integriert bzw. zu integrieren? Welche Akteure prägen und gestalten die deutsche (duale) Erstausbildung? Wie findet Bildung für nachhaltige Entwicklung und Klimabildung in der betrieblichen Ausbildung statt?

Das vorliegende Papier stellt das System der beruflichen Bildung in Deutschland vor, benennt Prozesse und Zuständigkeiten im Berufsschulsystem und in der betrieblichen Ausbildung und untersucht exemplarisch die Gegebenheiten der beruflichen Bildung in Deutschland anhand der Kriterien Klimabildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Unterschiedliche Beispiele einzelner Ausbildungsberufe und Branchen in verschiedenen Bundesländern geben Einblicke in und einen Eindruck von den Grenzen und Möglichkeiten einer beruflichen Bildung für nachhaltige Entwicklung. Abschließend stellt die Autorin Empfehlungen zur ambitionierteren Integration von Klimabildung in Lehrpläne der beruflichen Bildung für nachhaltige Entwicklung (BBNE) vor. Im Sinne der Erklärung der UN-Konferenz zum Abschluss der UN-Dekade zu BNE in Nagoya (2014) soll BBNE Lernende befähigen, sich und die Gesellschaften, in denen sie leben, zu transformieren. BBNE kann so zum einen mit dazu beitragen, dass Bildung für nachhaltige Entwicklung ein Teil aller Bildungsprozesse wird, und zum anderen dazu, dass überall dort, wo nachhaltige Entwicklung im Berufskontext konkret wird, eine Bildungskomponente ergänzend mitgeplant wird.

Publikationstyp

Studie

AutorInnen

Sylvia Schmitt

Bestellnummer

14-6-24

ISBN

978-3-943704-30-3

Seitenanzahl

32

Schutzgebühr

5.00 EUR

Publikationsdatum