RSS

Aktuelles, Meldungen, Pressemitteilungen, Publikationen

Pressemitteilung
11. September 2002

GERMANWATCH: BASF Klimasünder des Monats.

  Pressemitteilung Bonn, 11.09.2002 Die BASF ist heute zum Klimasünder des Monats September ernannt worden. Seit August 2002 zeichnet GERMANWATCH mit diesem Titel Unternehmen, Länder oder Einzelpersonen aus, die den Klimaschutz in Europa maßgeblich blockieren. "Die… >> mehr
KlimaKompakt Spezial
KlimaKompakt Spezial
5. September 2002

Weltgipfel in Johannesburg: Kuss des Lebens für Kyoto?

Fortschritte bei Russland, Kanada und China / Bundeskanzler Schröder: Klimawandel bittere Realität Der öffentliche Druck des Weltgipfels für nachhaltige Entwicklung (WSSD) in Johannesburg hat in einigen Staaten zur Ratifizierung des Kyoto-Protokolls geführt. Dazu gehören Polen, Estland… >> mehr
Pressemitteilung
4. September 2002

Wenig Substanz - viele gute Vorsätze.

  Pressemitteilung Johannesburg, 04.09.02 Das zentrale Ergebnis der Verhandlungen von Johannesburg ist eine Verlagerung der Verhandlungsebenen. Das multilaterale Verhandlungssystem ist in Johannesburg an seine Grenzen gestoßen. Wenige wichtige Fortschritte wurden auf multilateraler Ebene erzielt - wie… >> mehr
Pressemitteilung
3. September 2002

Energiewende für die Armen - ein Biss ohne Zähne.

  Pressemitteilung Johannesburg, 03.09.2002 Die Verhandlungen zum weltweiten Ausbau erneuerbarer Energien sind gestern abend in Johannesburg gescheitert. Weder auf ein konkretes Ziel zur Erhöhung des Anteils an erneuerbaren Energien, noch auf einen Zeitplan für die Umsetzung… >> mehr
KlimaKompakt
KlimaKompakt
2. September 2002

KlimaKompakt Nr. 20 / August 2002

"Unser Klima geht Baden - wer haftet?". Unter diesem Motto hat GERMANWATCH im Mai die Klima-AUSBADE-Kampagne gestartet. Die Aktualität hat uns eingeholt: Zehntausende berufliche Existenzen stehen alleine in Ostdeutschland vor dem Aus, deutlich mehr als der… >> mehr
Pressemitteilung
2. September 2002

Weiterhin Anstieg der weltweiten CO2-Emissionen im Jahr 2001.

  Gemeinsame Presseerklärung von Ludwig-Bölkow-Systemtechnik und GERMANWATCH Bonn, 2.9.2002. Pünktlich zum UN-Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung in Johannesburg veröffentlichen Ludwig-Bölkow-Systemtechnik (LBST) und GERMANWATCH die aktuelle Entwicklung der globalen energiebedingten Kohlendioxidemissionen (1)   in einem gemeinsamen Arbeitspapier. "Im… >> mehr
Pressemitteilung
1. September 2002

Spitzenkandidaten der Parteien sollen Positionen in der Klima- und Energiepolitik offenbaren.

  Pressemitteilung Berlin/Bonn, 1.9.02: In einem offenen Brief hat GERMANWATCH die Spitzenkandidaten der Parteien im Deutschen Bundestag sowie deren umweltpolitische Sprecher aufgefordert, bis zum 10. September 2002 ihre Position in der zukünftigen Klima- und Energiepolitik Deutschlands… >> mehr
Publikation

Weltgipfel in Johannesburg 2002: Die wichtigsten Ergebnisse und ihre Bewertung aus Sicht von Germanwatch

>> Druckversion [PDF, 45KB]   Die letzten Tage in Johannesburg Montag 2.9. und Dienstag 3.9. waren die Tage der abschließenden Beratungen des Aktionsplans der Mitgliedstaaten. Gleichzeitig wurde über eine politische Erklärung der Mitgliedstaaten verhandelt und einige… >> mehr
Pressemitteilung
30. August 2002

GERMANWATCH-Website gewinnt poldi Award für Umwelt und nachhaltige Entwicklung.

  Pressemitteilung Berlin, 30.08.02. Als Gewinner für die beste Website in der Sparte Umweltschutz und Nachhaltigkeit hat die Website www.germanwatch.org am Mittwoch den ersten deutschen e-democracy-Preis, den poldi Award, erhalten. GERMANWATCH ist eine Nord-Süd-Initiative, die keine… >> mehr
Pressemitteilung
30. August 2002

Verhandlungen zum Abbau von Subventionen in Johannesburg festgefahren.

  Pressemitteilung Berlin, 30.8.02. Die Verhandlungen des Johannesburg-Gipfels sind festgefahren. Es wird heiß gestritten um Formulierungen im Bereich der Agrarsubventionen. Dies wurde von Susan Marham, Vertreterin der Vereinten Nationen, am Donnerstag gegenüber der Presse bestätigt. Die… >> mehr