Zukunft gestalten - Die globalen Entwicklungsziele im Fokus: "Fair Food"

Film und Diskussion
02.02.2017
19:30 Uhr
bis 22:00 Uhr

Zukunft gestalten - Die globalen Entwicklungsziele im Fokus: "Fair Food"

Fair Food
In der Dokumentation werden die menschenunwürdigen Bedingungen enthüllt, unter denen Landarbeiter häufig zu kämpfen haben. Eine große Teilschuld daran haben Supermärkte. Verantwortung übernehmen die Supermarktketten dafür nicht.

Im Anschluss findet eine Diskussion mit Stefan Rostock, Germanwatch Teamleiter Bildung für nachhaltige Entwicklung statt.


Das WOKI, die Hochschulgruppe von amnesty international und die Stadt Bonn präsentieren Ihnen die Filmreihe:
Zukunft gestalten! – Die globalen Entwicklungsziele im Fokus“.

Im September 2015 verabschiedeten die Vereinten Nationen die „Sustainable Development Goals (SDGs) - globale Entwicklungsziele, um unsere gemeinsame Zukunft nachhaltiger und gerechter für alle zu gestalten. Zur Erreichung der Ziele bis zum Jahr 2030 ist jeder Einzelne gefragt!

Die Filmreihe „Zukunft gestalten! – Die globalen Entwicklungsziele im Fokus“ möchte ein Bewusstsein für globale Herausforderungen schaffen und möglichst viele Bürgerinnen und Bürger zum Engagement motivieren.

Exemplarisch werden in der Reihe sechs SDGs beleuchtet. Zu jedem Film erwartet Sie eine thematische Einführung und die anschließende Möglichkeit zur kritischen Diskussion mit interessanten Gästen.

Die Filmreihe wird gefördert durch die Bundesstadt Bonn und die Europäische Union im Rahmen des Europäischen Jahres für Entwicklung.

Alle Filme der Reihe:

- 10.11.2016: "Gestrandet"
- 24.11.2016: "Die Hüter der Tundra"
- 06.12.2016: "Democracy - im Rausch der Daten"
- 19.01.2017: "Süßes Gift"
- 02.02.2017: "Fair Food"
- 16.02.2017: "Private Revolutions"

Filmbeginn ist jeweils um 19:30 Uhr. Der Eintritt beträgt nur 5,50 € ermäßigt und 6,50 € normal!