Ernährungssouveränität. Ansätze im Umgang mit dem Konzept in Deutschland

Dokumentation eines Workshops, April 2007

Germanwatch und die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft initiierten einen am 12. April 2007 in Berlin durchgeführten Workshop, um in Deutschland eine Debatte zum Konzept der Ernährungssouveränität anzustoßen. Ziel war es, sich über die Arbeit zum Konzept in den Verbänden und Organisationen auszutauschen und über ein gemeinsames Verständnis des Begriffs Ernährungssouveränität nachzudenken.

Diese Dokumentation bietet als Einstieg eine Übersicht über das Konzept der Ernährungssouveränität. Anhand von Beispielen aus der Praxis und Statements einiger Workshop-TeilnehmerInnen zum Konzept werden Ansätze der NGOs im Umgang mit Ernährungssouveränität skizziert. Die Zusammenfassung der Debatte im Workshop zeigt die noch offenen Fragen zu diesem Konzept auf. Im Anschluss sind weitere Quellen und Literaturangaben zur Ernährungssouveränität aufgeführt, die von den TeilnehmerInnen des Workshops zusammengetragen worden sind.

Die TeilnehmerInnen des Workshops sehen noch mehr Diskussionsbedarf zu diesem Thema. Deshalb soll die Debatte im Rahmen der Arbeitsgruppe Landwirtschaft und Ernährung im Forum Umwelt und Entwicklung fortgesetzt werden.

Dokumentation des Workshops vom 12.4.07

Document type
Dokumentation
Author(s)
Mireille Hönicke, Tobias Reichert, Berit Thomsen, Anika Busch (Red.)
Order number
07-1-01
ISBN
978-3-939846-18-5
Pages
20
Nominal fee
5.00 EUR
Publication date

Zuletzt geändert

Contact

Real name

Senior Advisor - Agricultural Policy and World Trade | Project Leader - Climate-Friendly Agriculture
+49 (0)30 / 28 88 356-3