Strategietage

Strategietage: Kreislaufwirtschaft - mehr als nur Recycling

Strategietage

Veranstalter

Haus Wasserburg/Vallendar und Germanwatch e.V.
Flyer Straegietag 13.11-15.11

Die Strategietage waren ursprünglich als Hybrid Veranstaltung geplant und werden nun rein digital stattfinden. Anbei das Programm mit allen Onlineveranstaltungen. Auch die Teilnahme an einzelnen Einheiten ist möglich. Hierzu bitte einzeln anmelden.

Auf politischer Ebene in Deutschland und der EU wird Kreislaufwirtschaft gerade sehr stark als Lösung für eine nachhaltige Zukunft promotet. Dabei sind die Ansätze hauptsächlich mit Effizienzsteigerungen im Recycling verbunden: Der Blick auf den Abbau von Rohstoffen (sozial, global, menschenrechtlich, Umwelt) wird kaum thematisiert; globale Machtverhältnisse werden weiter nicht angegangen. Neue, transformative Ansätze müssen weit über unser veraltetes „Kreislaufwirtschaftsgesetz“ gedacht werden.

Hier wollen wir an den drei Tagen ansetzen und uns darüber austauschen, wie wir die in der BNE essentiellen Themen in den Konzepten von Kreislaufwirtschaft pushen können.
 

Ziel der Strategietage ist es, innovative Ansätze und aktuelle Informationen zu globalen Herausforderungen kennenzulernen und zu verstehen. Wir diskutieren, wie und mit welchen unterschiedlichen Rollen (Jugend-)Verbände, Initiativen und andere Nachhaltigkeits-und Bildungsakteure gesellschaftlich gestaltende Formen des Engagements für ihre Zielgruppen anwendbar machen können. Wie können wir diese weiterentwickeln und in unserer eigenen Arbeit anwenden? Welche Erfahrungen haben wir bisher in Aktionen und Kampagnen gemacht?

Wir würden uns freuen, über diese Fragen bei unserer Strategie-und Austauschveranstaltung mit Ihnen und Euch ins Gespräch zu kommen und gemeinsam neue Ideen zu entwickeln.

FÜR WEN? Klima(bildungs)akteure, Mitarbeitende in (Jugend-)Verbänden, Nachhaltigkeits-und Bildungsakteure aus den Bereichen politische Bildung, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Globales Lernen, Jugendarbeit, Wissenschaft und von zivilgesellschaftlichen Organisationen, Initiativen und Verbänden.

Robert Künzl, Haus Wasserburg
Stefan Rostock, Germanwatch e.V.


Digitales Programm

13.11.2020, 19:30–21:00 Uhr
Der Green Deal der EU und die Kreislaufwirtschaft

Input und Diskussion
Michael Jedelhauser, Referent für Kreislaufwirtschaft NABU
Jetzt anmelden (nur für diesen Vortrag)

14.11.2020, 10:00–11:30 Uhr
Rohstoffwende als Notwendigkeit für eine globalgerechte Kreislaufwirtschaft

Input und Diskussion
Rebecca Heinz, Referentin für Ressourcenpolitik Germanwatch e.V.
Jetzt anmelden (nur für diesen Vortrag)

14.11.2020, 11:45–13:45 Uhr
Koloniale Kontinuitäten bei Rohstoffabbau und –handel

Input und Diskussion
Gbeognin Mickael Houngbedji, Doktorand bei BIGSAS, Universität Bayreuth
Jetzt anmelden (nur für diesen Vortrag)

14.11.2020, 15:30–18 Uhr
BNE2030 – Gedanken zum neuen UNESCO Bildungsprogramm für die Arbeit mit Rohstoffen

Onlinevortrag mit anschließender Vorstellung von Konzepten und Initiativen mit Bezug zu Rohstoffen/Kreislaufwirtschaft:
Stefan Rostock, Germanwatch e.V.
Holger Voigt, Geoscopia: Germanwatch Rohstoffexpedition
Eva Kern, Janun: Wimmelbild Klima und Flucht
Jetzt anmelden (nur für diesen Vortrag)


Nach Anmeldung für eine der Veranstaltungen ist die Teilnahme an folgender Veranstaltung am Samstagabend möglich

14.11.2020, 19:15–21:00 Uhr Film zu Kreislaufwirtschaft
Gemeinsames Streamen des Films „Closing the Loop“ inklusive kurzer Einführung.
21:00-21:30
Gemeinsamer lockerer Austausch zum Film.

 

Abschluss und Auswertungstreffen
Terminierung erfolgt nach Absprache mit den Teilnehmenden.

Eine Anmeldung für die Gesamtveranstaltung ist hier möglich
 


Die Strategietage werden veranstaltet von Haus Wasserburg/Vallendar und Germanwatch e.V.
Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des BMZ

Referentin - Bildung für nachhaltige Entwicklung
+49 (0)160 / 93 81 80 18
Teamleiter Bildung für nachhaltige Entwicklung, NRW-Fachpromotor für Klima & Entwicklung
+49 (0)228 / 60 492-26

Vrai nom

Referentin für Ressourcenpolitik
+49 (0)228 / 60 492-54