Multi-Akteurs-Partnerschaften (MAP)

Vorschaubild Video Multi-Akteurs-Partnerschaften

 

Was sind Multi-Akteurs-Partnerschaften (MAP)?

Bei Multi-Akteurs-Partnerschaften (MAP) in der internationalen Zusammenarbeit handelt es sich um eine Kooperationsform, bei der Akteure aus Politik, Zivilgesellschaft, Privatwirtschaft oder Wissenschaft auf Augenhöhe einen Beitrag leisten, um die nachhaltigen Entwicklungsziele und einen gesellschaftlichen Wandel zu erreichen. MAP finden explizite Erwähnung in den Sustainable Development Goals (SDGs) unter SDG 17 „Partnerschaften, um die Ziele zu erreichen“ sowie in der Zukunftscharta des BMZ im Handlungsfeld 8 „Eine neue globale Partnerschaft und Multi-Akteurs Partnerschaften für die Umsetzung entwickeln“.

 

Aktuelles zu Multi-Akteurs-Partnerschaften

Vrai nom

Teamleiterin Internationale Klimapolitik
+49 (0)228 / 60 492-25

Vrai nom

Teamleiter Deutsche und Europäische Klimapolitik
+49 (0)30 / 28 88 356-85

Vrai nom

Referentin für Anpassung an den Klimawandel und Menschenrechte
+49 (0)228 / 60 492-44
Referentin für Klima-Risikomanagement
+49 (0)228 / 60 492-48
Referent für Partnerschaften Ost- und Südosteuropa
+49 (0)30 / 28 88 356-84

Vrai nom

Referentin Energiepolitik & Zivilgesellschaft - Afrika und Naher Osten, NRW-Fachpromotorin für Klima & Entwicklung
+49 (0)228 / 60 492-29