Kurzpapier

Best Practices on Renewable Energy in Africa

Best Practices on Renewable Energy in Africa

Energie und Elektrizität sind zentrale Themen für Afrika: 2/3 der Bevölkerung hat keinen Zugang zu Elektrizitätsdienstleistungen und der Strombedarf wird sich voraussichtlich bis 2050 verdreifachen.

Die Energiepolitik der afrikanischen Staaten ist demnach essenziell für die Erreichung ihrer Entwicklungsziele. Eine vermehrte Nutzung von Erneuerbaren Energien kann dies möglich machen, denn das bisher ungenutzte Potential auf dem Kontinent ist erheblich und kann Investitionen und Zugang zu Elektrizitätsleistungen fördern. Durch einen partizipatorischen und am Menschen orientierten Prozess können afrikanische Staaten internationale Vorreiter im Klimaschutz werden.

Dieses Papier, verfasst von Germanwatch zusammen mit ACSEA, Brot für die Welt und Power Shift Africa, informiert über den aktuellen Stand der Implementierung von Erneuerbaren Energien in Afrika und erörtert Hindernisse, Chancen und Best-Practice-Beispiele.

Publikationstyp

Kurzpapier

Seitenanzahl

8

Publikationsdatum

Beteiligte Personen

Vrai nom

Referentin für Klimapolitik und Zivilgesellschaft in der MENA-Region
+49 (0)228 / 60 492-29