Transparenz ermöglicht demokratische Kontrolle. Germanwatch fordert, dass Unternehmen Informationen offenlegen müssen, die eine Einschätzung erlauben, welche menschenrechtlichen, sozialen, politischen und ökologischen Risiken und Auswirkungen ihre Geschäftstätigkeit weltweit hat.

Ansprechpartner*in

Nombre real

Referentin für Unternehmensverantwortung, Initiative Lieferkettengesetz
+49 (0)30 / 28 88 356-5

Netzwerke Beschwerdemechanismen – Rechte für Betroffene

CorA: Das CorA-Netzwerk für Unternehmensverantwortung besteht aus über 50 Organisationen der Zivilgesellschaft, die sich für verbindliche Regeln für die Verantwortungsübernahme von Unternehmen einsetzen. Germanwatch koordiniert die AG Haftung des Netzwerkes.

ECCJ: Die European Coalition for Coporate Justice (ECCJ) repräsentiert über 250 Organisationen aus 15 europäischen Mitgliedsstaaten, die zu verbindlicher Unternehmensverantwortung arbeiten. Germanwatch vertritt das deutsche CorA-Netzwerk im Lenkungskreis von ECCJ.

OECD Watch: Das internationale Netzwerk OECD Watch testet die Wirksamkeit der OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen und bringt NGO-Positionen in das OECD Investment Committee ein.

Germanwatch in den Medien: Ausgewählte Beiträge zum Thema "Transparenzpflicht für Unternehmen"

Germanwatch in den Medien:
Ausgewählte Beiträge zum Thema "Transparenzpflicht für Unternehmen
"


sueddeutsche.de
27.02.2014
Deutsche Konzerne und die Ressource Mensch


fr-online.de
27.02.2014
Menschenrechte Nebensache


Handelsblatt Business Briefing Nachhaltige Investments
8.11.2013
Sinn und Unsinn von Vergleichbarkeit (S. 12)
„Die Nichtregierungsorganisation Germanwatch kritisiert, der Kommissionsvorschlag werde so verwässert, dass die Berichtspflicht ein zahnloser Tiger werde.“ 


future-ev.de 
August 2013
Transparenz jetzt! 
Replik auf den Standpunkt von future-Vorstand Sabine Braun "Europäische Berichtspflicht: Transparenz als Selbstzweck?" zur bevorstehenden Berichtspflicht für Unternehmen. Von Johanna Kusch, Germanwatch, und Dr. Brigitte Biermann, triple innova. 


dw.de
17.04.2013
German industry rejects EU call for corporate transparency