PAREMIA - Partnerships for Ambitious Resilience and Mitigation Action

Cover Study 'PAREMIA'
Potential for action and opportunities for cooperation

Die globalen Anstrengungen zur schnellen Emissionsreduktion und zum Aufbau von Resilienz müssen verstärkt werden, um das 1,5 °C-Ziel von Paris zu erreichen und gefährdete Gemeinschaften in die Lage zu versetzen mit den Klimaauswirkungen umzugehen. Wo einzelne Staaten bei Umsetzung der SDGs und der Pariser Ziele an ihre Grenzen stoßen, können bilaterale oder multilaterale Partnerschaften die notwendige Transformation zu Netto-Null-Emissionen und resilienten Gesellschaften unterstützen. Partnerschaften sind unverzichtbar, um eine gesamtgesellschaftliche Transformation zu erreichen, da sie den Ländern ermöglichen, Wissen, Erfahrungen und Ressourcen zu teilen. Deutschland unterhält solide Klimakooperationen mit verschiedenen Ländern des Globalen Südens. In dieser Studie, PAREMIA - Partnerships for ambitious resilience and mitigation action, analysieren wir die Voraussetzungen für solche Partnerschaften mit 13 Ländern und schlagen thematische Ansatzpunkte für drei von ihnen vor - Chile, Indien und Südafrika.


 


This publication is financially supported by Munich Re Foundation.
Germanwatch is responsible for the content of this publication.

Logo Munich Re Foundation
Publikationstyp
Study
AutorInnen
Rixa Schwarz, Maik Winges, Ursula Hagen
Bestellnummer
21-2-05e
Seitenanzahl
56
Publikationsdatum

Beteiligte Personen

Nombre real

Teamleiterin Internationale
Klimapolitik
+49 (0)228 / 60 492-25