Martin Schön-Chanishvili

Martin
Schön-Chanishvili
Referent für Partnerschaften Ost- und Südosteuropa
Germanwatch e.V.
Stresemannstr. 72
10963
Berlin

Telefonnummer

+49 (0)30 / 28 88 356-84

Faxnummer

+49 (0)30 / 28 88 356-1

Martin Schön-Chanishvili (sprich: "Tschanischwili") arbeitet zur nachhaltigen Transformation von strukturschwachen Gebieten in Ost- und Südosteuropa, insbesondere Kohleregionen. Er fokussiert hier neben der Energiewende vor allem die gerechte Transformation - das heißt Strategien für eine wirtschaftliche und soziale Perspektive der Menschen im Zuge des Ausstiegs aus fossilen Energieträgern in den betroffenen Regionen. Die wichtigsten Projekte seit 2017 sind zwei Multiakteurspartnerschaften im Donbass (Ukraine) und dem Kosovo.

Vor seiner Zeit bei Germanwatch war Martin Schön-Chanishvili Leiter des Förderprogramms Belarus in Minsk und Kommunalberater und Projektleiter bei der LAG 21 NRW. Dank seiner Sprachkenntnisse bewegt er sich in vielen Ländern in Ost- und Südosteuropa frei (fließend Belarussisch, Ukrainisch, Russisch und Englisch, gute Französischkenntnisse).

Martin Schön-Chanishvili hat einen Mastertitel Soziokulturelle Studien (Europa-Universität Viadrina). Er ist zertifizierter Projektleiter nach IHK-Standard. In seiner Arbeit und seinem privaten politischen Engagement sind ihm Partizipation, soziale Gerechtigkeit und eine diverse Gesellschaft Herzensangelegenheiten. Martin ist in Deutschland geboren, hat lange in Belarus gelebt und seine Kinder wachsen trilingual auf (Russisch, Georgisch und Deutsch).