Freiwilliges Ökologisches Jahr in Berlin

Meldung

Freiwilliges Ökologisches Jahr in Berlin

Logo: Germanwatch 145px × 52px (Vorschaubild)

In Berlin sind alle Plätze ab Sommer 2018 bereits vergeben.
Bewerbungen für 2019/20 nehmen wir ab Oktober 2018 entgegen. Bewerbungsfrist: 31.03.2019

Du willst rausfinden, was globale Herausforderungen wie Klimawandel und Ressourcenverschwendung mit der Einhaltung von Menschenrechten zu tun haben? Du findest entwicklungs- und klimapolitische Themen spannend und wolltest immer schon mal wissen, was eine NGO eigentlich macht?

Dann bewirb Dich jetzt bei Germanwatch! (siehe Link am Seitenende)

Wenn Du zwischen 17 und 24 Jahren alt bist und Dein (Fach-)Abitur oder ein Bachelor-Studium abgeschlossen hast, kannst Du ab 01. September ein Jahr lang bei uns im Rahmen eines FÖJ mitarbeiten.

Wir bieten spannende Einblicke in die praktische Arbeit unserer Umwelt- und Entwicklungsorganisation, die Möglichkeit diese tatkräftig zu unterstützen und regelmäßig an Seminaren und weiteren Veranstaltungen mit Freiwilligen anderer Einsatzstellen teilzunehmen. Misch Dich ein mit Germanwatch!


Aufgabenbereiche für das Freiwillige Jahr

Germanwatch möchte engagierten Menschen die Gelegenheit eröffnen, ein Jahr lang im Büroteam einer entwicklungs- und umweltpolitischen Nichtregierungsorganisation mitzuarbeiten. Damit wollen wir Euch Einblicke in unsere Arbeit geben und Nachwuchsförderung betreiben.

In Abhängigkeit von Deinem Vorwissen, Deinen persönlichen Interessen und Fähigkeiten wird sich Dein Aufgabenbereich aus den folgenden Tätigkeiten zusammensetzen, die nach Absprache im Verlaufe des Freiwilligen Jahres erweitert werden können.
• Die Arbeit einer bundes- und weltweit vernetzten und tätigen Umwelt- und Entwicklungsorganisation in den verschiedenen Themen und Arbeitsweisen kennenlernen. Dabei werden in Absprache mit Dir jeweils Schwerpunkte gesetzt.
• Mitarbeit in einem der politischen Teams in Berlin: Deutsche und Europäische sowie Internationale Klimapolitik (DEK+IKP) oder Welternährung, Landnutzung und Handel (WLH)
• Mitarbeit im allgemeinen Bereich (Verwaltung)

Die verschiedenen Einsatzbereiche werden im Folgenden näher beschrieben.
Bitte gib in Deiner Bewerbung an, welcher Bereich Dich besonders anspricht, warum Du gerade hier mitarbeiten möchtest und idealerweise: welche Vorerfahrungen und Kenntnisse Du dafür mitbringst.

BEREICH DEUTSCHE UND EUROPÄISCHE sowie INTERNATIONALE KLIMAPOLITIK
===== Dieser Platz ist bereits vergeben! =====
Diese FÖJ-Stelle ist den beiden Teams Deutsche und Europäische Klimapolitik (DEK) und Internationale Klimapolitik (IKP) zugeordnet. Beide Team wirst Du ungefähr ein halbes Jahr näher kennenlernen und mit Deiner Arbeit unterstützen.
Im Team Deutsche und Europäische Klimapolitik erhältst Du einen Einblick in aktuelle klimapolitische Entwicklungen und nationale sowie europäische Prozesse. Je nach Interesse und Eignung kannst Du die Arbeit zur deutschen Energiewende, den europäischen Klimazielen und/oder dem notwendigen nachhaltigen Umbau der Wirtschaft unterstützen.
Im Team Internationale Klimapolitik erlangst Du Einblicke in klimapolitische Debatten und politische (Lobby-)Arbeit auf internationaler Ebene. Je nach Interesse und Stärke kannst Du die Arbeit zu den internationalen Klimaverhandlungen, zum weltweiten Ausbau erneuerbarer Energie oder zur Mobilisierung von klimafreundlichen Investitionen unterstützen.
Zu Deinen Aufgaben gehört in beiden Teams die Unterstützung bei der Koordinierung der Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen PartnerInnen und Netzwerken, Recherche, Auswertung und Aufbereitung relevanter Informationen (etwa für Studien), Mitarbeit an Publikationen, Vorbereitung von Vorträgen (PowerPoint-Präsentationen) und Entwicklung von Vorschlägen für politische und wirtschaftliche EntscheidungsträgerInnen. So gewinnst Du konkrete Einblicke in die Lobby-, Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit der Teams. Ferner wirst Du bei der Organisation und Durchführung von Workshops, Reise und anderen Veranstaltungen mit anpacken.
Außerdem übernimmst Du zusammen mit einem/einer weiteren Freiwilligen verschiedene Büro- und Verwaltungsarbeiten (s.u.). Deine Betreuung während des FÖJ übernehmen Hendrik Zimmermann und Kai Bergmann (beide DEK) und Lutz Weischer (IKP).

=== BEREICH WELTERNÄHRUNG, LANDNUTZUNG UND HANDEL (WLH) ===
===== Dieser Platz ist bereits vergeben! =====
Das Team untersucht, welche Form von Landwirtschaft die Ernährung der Weltbevölkerung am besten sichert, gleichzeitig Klima und Wasser schützt, die Artenvielfalt erhält und Tierschutz gewährleistet. Welche Unternehmen der Landwirtschaft und Ernährungswirtschaft erfüllen diese Ansprüche und welche behaupten es nur? Mit Hilfe von Recherchen, Dokumentationen und wissenschaftlichen sowie politischen Analysen arbeiten wir mit an der öffentlichen Meinungsbildung zur Ausrichtung der Agrarpolitik. Sorgfalt und Genauigkeit sind dabei Voraussetzungen, um das Vertrauen von Medien und Öffentlichkeit zu verdienen und zu erhalten. Darüber hinaus stellen wir einzelne Themen breitenwirksam durch Medien wie Ausstellungen, Comics oder Broschüren dar. Wir arbeiten in Netzwerken mit anderen NGO, und setzen uns mit wichtigen Akteuren aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft in der Agrar- und Ernährungspolitik der Bundeshauptstadt auseinander. Wenn Du uns dabei inhaltlich durch Recherchen und organisatorisch unterstützen möchtest, freuen wir uns über Deine Bewerbung. Außerdem übernimmst Du zusammen mit einem/einer weiteren Freiwilligen verschiedene Büro- und Verwaltungsarbeiten (s.u.). Dein Betreuer während des FÖJ ist Tobias Reichert.

ERGÄNZENDE AUFGABEN IM ALLGEMEINEN BEREICH (VERWALTUNG) FÜR ALLE

• Unterstützung im Bereich Posteingang und -ausgang
• Empfang und Telefondienst (Bearbeitung und Weitervermittlung von Anfragen)
• Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von internen Sitzungen
• Allgemeine Recherchearbeiten
• Kennenlernen der verschiedenen Arbeits-/Themenbereiche von Germanwatch unter anderem durch die Teilnahme an internen Strategiesitzungen
• Teilnahme an internen und ggf. auch externen (Weiterbildungs-)Veranstaltungen sowie Vorträgen und Konferenzen im eigenen Interessenbereich zur persönlichen Weiterbildung

Interessenlage und besondere Voraussetzungen
• Interesse an Umwelt- und Entwicklungspolitik, für das Team Welternährung auch Agrarpolitik
• Interesse an Büroarbeit und Büro-Organisation
• Zuverlässigkeit und Sorgfalt, Eigenständigkeit und Teamfähigkeit
• Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
• Wünschenswert: gute bis sehr gute Englischkenntnisse
• Optional: Interesse und erste Kenntnisse an Fotografie und Bildbearbeitung
• Optional: Interesse und erste Kenntnisse an EDV und Technik

AnsprechpartnerInnen