Meldung | 23.07.2021

Referent_in für klimafreundliche Mobilität (w/m/div)

50-100% (20-40h/Woche, Jobsharing optional), Arbeitsort Berlin, Beginn möglichst zum 1.10.2021
Germanwatch Logo

Für die Weiterentwicklung unserer erfolgreichen Arbeit zur Beschleunigung des Klimaschutzes im Verkehr suchen wir Teamverstärkung. Unsere Schwerpunkte sind dabei der Ausbau des (grenzüberschreitenden) Langstreckenzugverkehrs, um damit gute Bedingungen für eine Reduktion des Kurz- und Mittelstreckenfliegens zu schaffen sowie die generelle Ausrichtung des Flugverkehrs an den Pariser Klimazielen. Wenn Sie zu diesen und weiteren Mobilitätsthemen Germanwatch strategisch weiterentwickeln und nach außen vertreten wollen sowie Lust haben, ein europäisches Partnernetzwerk in der politischen Arbeit zu koordinieren, freuen wir uns sehr über Ihre Bewerbung! Bei uns erwartet Sie langjährige inhaltliche Erfahrung sowie ein spannendes Netzwerk von relevanten Akteur_innen in Politik, NGOs, Unternehmen und Wissenschaft, sowohl in Deutschland als auch in der EU.

Zu Ihren Hauptaufgaben gehören:

  • Analyse der verkehrspolitischen Debatten in Deutschland und der EU, mit einem Schwerpunkt auf Passagierzug- und Luftverkehr
  • Strategieentwicklung für Germanwatch und mit Partnerorganisationen
  • Klassische Advocacyarbeit, u.a. Aufbau und –unterhaltung von Kontakten in die Politik und Bahnwirtschaft, regelmäßige Treffen
  • Aktive Teilnahme an politischen Veranstaltungen, u.a. mit eigenen Vorträgen
  • Konzeption, Begleitung und Entwerfen von Hintergrund- und Policy-Papieren, von politischen Forderungspapieren und einem Newsletter, u.a. im Netzwerk mit Partnerorganisationen und Stakeholdern
  • Netzwerkarbeit, u. a. regelmäßige enge Abstimmung mit und Koordination von Partnerorganisationen und Stakeholdern
  • Regelmäßige Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zusammen mit Partnerorganisationen oder alleine seitens Germanwatch (Pressemitteilungen, Tweets, Pressezitate, Webseitentexte, etc.)  
  • Konzeption und Organisation von (Fortbildungs-)Workshops und Veranstaltungen mit zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen, Unternehmen, weiteren Stakeholdern und Akteur_innen aus der Politik
  • Projektberichterstattung und Ko-Entwicklung von Neuanträgen

Sie bringen mindestens 2 Jahre relevanter Erfahrung in der verkehrspolitischen Arbeit oder in der Advocacy-/Lobbyarbeit mit. Dazu Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen in den folgenden Bereichen:

  • Studium mit für die Arbeit relevanter gesellschaftswissenschaftlicher Ausrichtung (Politikwissenschaften, Verkehrs-, Volkswirtschaft o. ä.)
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse und Freude am Entwerfen zielgruppenfreundlicher Texte
  • Teamfähigkeit und Erfahrung im Projektmanagement und in der Netzwerkkoordination, möglichst auch zusammen mit internationalen Partnern
  • Erfahrungen in und Freude an der strategischen und operativen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • gute Kenntnis von mehreren der relevanten Institutionen der deutschen Politik und möglichst Kenntnisse von Brüsseler EU-Institutionen
  • möglichst Erfahrungen in der Durchführung von Capacity-Building-Maßnahmen (Workshops etc.)
  • sehr gute, ergebnisorientierte Kommunikationsfähigkeit
  • Sie können sich sehr gut selbst organisieren und gleichzeitig Prozesse vorantreiben und haben Lust an selbstständigem Arbeiten sowie an Teamarbeit

Wir bieten eine in Anlehnung an den öffentlichen Dienst vergütete und vorerst auf ein Jahr befristete Anstellung, im Umfang von 50-100% (20-40 Wochenstunden – 20 Stunden im Fall der Möglichkeit eines Jobsharings, ansonsten 32-40 h). Eine Verlängerung des Arbeitsverhältnisses streben wir an. In einem gemeinsam abzusprechenden Umfang ist mobiles Arbeiten bzw. Heimarbeit möglich. Germanwatch ist familienfreundlich. Sie erwartet die Möglichkeit, in einem engagierten, sympathischen Team im Europäischen Jahr der Bahn und darüber hinaus insbesondere den Ausbau des Bahnverkehrs in Europa und eine klimafreundlichere Luftfahrt voranzutreiben.

Ihre Bewerbung schicken Sie uns bitte bis zum 23.08.2021 zusammen mit dem ausgefüllten Bewerbungsbogen, den Sie im Downloadbereich abrufen können (Kontakt bei technischen Problemen: bewerbungen@germanwatch.org). Der Bewerbungsbogen ist das zentrale Dokument und unverzichtbarer Teil Ihrer Bewerbung. Er enthält weitere wichtige Hinweise zum Bewerbungsverfahren.

Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich an folgenden Terminen stattfinden (per Video):

Erste Gesprächsrunde: 01.09.2021

Zweite Gesprächsrunde (mit einer Auswahl von Bewerber_innen der 1. Runde): 08.09.2021

AnsprechpartnerInnen

Echter Name

Referentin Personal und Finanzen
+49 (0)228 / 60 492-18

Echter Name

Personalsachbearbeiterin und Projektassistentin
+49 (0)228 / 60 492-70