Meldung | 25.04.2019

Stellenangebot: Referent*in Redaktion und Öffentlichkeitsarbeit

20-40 h / Woche (50-100%), zum nächstmöglichen Termin, Arbeitsort Bonn

Germanwatch e.V. sucht eine Person, die bezüglich der Kenntnisse, Erfahrungen und Interessen im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und politische Kommunikation breit aufgestellt ist und die die Debatten um die globale Klimakrise, Menschenrechte und Transformation von Energie, Verkehr und Landwirtschaft kundig und prägnant darstellen kann. Der Schwerpunkt liegt auf der Redaktion von Publikationen für Fachleute und die breitere interessierte Öffentlichkeit.

Ihre Arbeitsbereiche umfassen:

  • Redaktion und Gestaltung von Publikationen in deutscher und englischer Sprache (z.B. Broschüren, Studien, Hintergrundpapiere)
  • Redaktion von Blog-Beiträgen und anderen Beiträgen für die Website
  • Mitarbeit bei der Betreuung und Umsetzung der regelmäßigen Newsletter und Zeitschriften
  • Unterstützung der projektbezogenen Öffentlichkeitsarbeit wie z. B. durch Pflege unserer Websites sowie Social-Media-Redaktion

Herausforderungen und Chancen:

  • Komplexe Sachverhalte über das breite Themenspektrum von Germanwatch redaktionell umsetzen
  • Redaktionelle Prozesse in der Organisation sowie mit externen Dienstleister*innen koordinieren
  • Die Botschaften und Inhalte von Germanwatch nach außen tragen
  • Einen Beitrag zu sinnvollen Projekten leisten

Sie sollten Kenntnisse und Erfahrungen in folgenden Bereichen mitbringen:

  • Redaktionserfahrung in deutscher und englischer Sprache
  • Kenntnisse von und Affinität zu Menschenrechts-, Umwelt- und Entwicklungsthemen
  • Kenntnisse in wissenschaftlicher Fachredaktion
  • Gute Kenntnisse + Erfahrungen in WORD, Bildbearbeitungs- und Layoutsoftware
  • Erfahrung in politischer Kommunikation inkl. strategischer Gestaltung des Framings von Debatten
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft

Wir bieten eine in Anlehnung an den TVÖD vergütete Anstellung. Die Stelle ist aufgrund der Drittmittelfinanzierung befristet, mit einer vom Stellenumfang und der tariflichen Einstufung abhängigen Laufzeit, deren Verlängerung wir anstreben (die anfängliche Laufzeit beträgt zwischen 6 und 12 Monaten). Sie erwartet die Möglichkeit, zusammen mit einem engagierten, sympathischen Team wirkungsrelevante Akzente für wichtige gesellschaftliche Debatten und Prozesse zu setzen.

Ihre Bewerbung schicken Sie uns bitte bis zum 13.05.2019 zusammen mit dem ausgefüllten Bewerbungsfragebogen, den Sie in der Spalte rechts abrufen können (Kontakt bei technischen Problemen: Ulrike Koll, koll@germanwatch.org). Dieser Fragebogen ist das zentrale Dokument und damit ein unverzichtbarer Teil Ihrer Bewerbung − er enthält zudem sowohl die Anschrift für die Bewerbung als auch weitere wichtige Hinweise zum Bewerbungsverfahren.

Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich an folgenden Terminen in Bonn stattfinden:

  • Erste Gesprächsrunde: 22.05.2019.
  • Zweite Gesprächsrunde (mit Auswahl von Teilnehmer*innen der 1. Runde): 28.05.2019