Artlake-Festival

Festival/Workshop
16.08.2018
14:00 Uhr
bis 19.08.2018 00:00 Uhr

Artlake-Festival

Der Hausmann Liam bestellt sich Essen bei einem Lieferdienst. Die Fahrradkurierin Laura steht unter Druck: Ihre Firma weiß genau, wie schnell sie ausliefert – und sie hat einen Platten. Ihr Problem. Ist das fair? Und für wen ist es interessant, was Liam isst?

Die Studentin Emilia lernt mitten in der Nacht für eine Prüfung. Plötzlich geht ihre Waschmaschine an. Denn der Wind weht und ihre Nachbar*innen brauchen gerade keinen Strom. Wem bringt das was? Emilia? Dem Klima? Und wer weiß noch davon? Und weiß diese*r Jemand vielleicht auch, welche Fernsehsendungen Emilia so schaut?

Anhand der Beispiele „Zukunft der Arbeit“ und „Klimaschutz“ wollen wir diskutieren, wie sozial, demokratisch oder ökologisch die Digitalisierung sein soll. Und wir wollen gemeinsam politische Forderungen entwickeln!


Rückblick des Veranstalters auf das Festival 2017:

Zum dritten Mal eröffneten wir am wunderschönen Bergheider See über vier Tage einen liebevoll gestalteten Raum für progressive Gesellschaftsutopien, Kunst und kreativen Austausch sowie für diverse Spielarten der Musik. Dabei diskutierten, lauschten, agierten, genossen und tanzten in diesem Jahr mit uns über 6000 Mitstreiter_innen.

Das Artlake Festival verbindet Kunst, Diskurs und Musik auf über zehn verschiedenen Bühnen, Floors und Rückzugsorten. Neben dem vielschichtigen Musikprogramm, anregenden Ausstellungen und Performances, ausgewählten Workshops sowie Vorträgen ist es vor allem die visuelle Gestaltung jeder dieser Orte, die das Festival zu einer ganz besonderen Art von Freiraum werden lassen.

Das Artlake verbindet aber nicht nur Kunst und Musik sondern auch Menschen – das breite Spektrum an Diskursformaten und Workshops gaben die Möglichkeit, sich in kleiner oder großer Runde einzubringen, seine Ideen mit anderen zu teilen und Gleichgesinnte zu finden. So gab es zwischen Dünen und Wäldern am Bergheider See einiges zu erleben.


Germanwatch bietet auf dem Festival einen Workshop an zum Thema "Zukunftsfähige Digitalisierung? Geht alle an! Die Beispiele 'Klimaschutz' und 'Zukunft der Arbeit'"