Startseite  >  Publikationen  >  Germanwatch-Zeitung  >  Nr. 3/08

Beteiligen auch Sie sich an der Kampagne von makeITfair!

 
Die untenstehende Nachricht können Sie hier online an den Vorstand "ihres" Handyunternehmens schicken oder selbst per E-Mail oder Post versenden. Fordern Sie diese mit folgendem Inhalt dazu auf, die Tätigkeiten der FabrikarbeiterInnen gerecht zu bezahlen.
 

Ich besitze ein Handy von

[ ] Nokia
[ ] Motorola
[ ] Samsung
[ ] Sony Ericsson
[ ] LGK

Ich benutze ein Handy Ihrer Marke und würde es gerne weiterhin tun. Allerdings bin ich nicht damit zufrieden, dass die Menschen in Ihren Zulieferfirmen oftmals nicht genug Geld verdienen, um ihre Grundbedürfnisse zu decken.

Ich fordere Sie als einen der größten Handyhersteller der Welt dazu auf, dafür zu sorgen, dass gerechte Löhne für alle FabrikarbeiterInnen, die Teile für ihre Handys herstellen, gezahlt werden. Weiterhin sollten Sie sicherstellen, dass das vorgeschriebene Arbeitspensum an einem normalen Arbeitstag zu bewältigen ist. Bitte vergewissern Sie sich außerdem, dass jegliche Überstunden freiwillig und gut bezahlt sind.

Ich hoffe, bald zu erfahren, wie Ihre konkreten Handlungen bezüglich dieser Probleme aussehen werden.

Mit freundlichen Grüßen...
 

>> Zum Online-Formular

Mehr Hintergründe auch bei makeITfair, Rückfragen an Cornelia Heydenreich, Tel. 030-2888356-4, heydenreich@germanwatch.org
 


zuletzt geändert am 28.08.08