StartseitePressemitteilungen

Einweihung "Dr.Werner-Schuster-Haus"

Ehrung für einen herausragenden Entwicklungspolitiker
 
 
Pressemitteilung

Bonn, 9. Mai 2003 Ab heute trägt das städtische Bürohaus Kaiserstraße 201 in Bonn den Namen von Dr. R. Werner Schuster. In Anwesenheit der Familie Schuster, von Bundesentwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul und Bürgermeister Ulrich Hauschild wurde die Namensgebung feierlich vollzogen. Damit soll das Wirken des im Mai 2001 verstorbenen SPD-Bundestagsabgeordneten und Arztes Dr. R. Werner Schuster, eines über Parteigrenzen hinweg geachteten Entwicklungspolitikers, gewürdigt und weitergeführt werden.

"Mit der Einweihung des Dr. Werner-Schuster-Haus wollen wir heute - am Vorabend des zweiten Todestages von Werner Schuster - eine herausragende Persönlichkeit der deutschen Entwicklungspolitik ehren", sagte der VENRO-Vorsitzende Reinhard Hermle. "Wer immer mit ihm zu tun hatte, weiß zu erzählen von seinem beharrlichen, kraftvollen Engagement für mehr Gerechtigkeit in der Welt. Seine Offenheit und Klarheit waren geschätzt, manchmal gefürchtet. Sein Wahlkreis endete nicht im Taunus und Rheingau. Er wollte die Sorgen und Nöte der Armen vor allem in Afrika stärker in die deutsche Politik bringen. Darin war er Vorbild," so Hermle weiter.

Die Initiative zur Namensgebung, die auch die Unterstützung des Rates der Bundesstadt Bonn genießt, ging von VENRO und Germanwatch aus. In der Bonner Kaiserstraße 201 befinden sich derzeit die Büros von: Verband Entwicklungspolitik (VENRO), Germanwatch, Lateinamerika-Zentrum (LAZ), Deutsch-Brasilianische Gesellschaft, Stiftung Zukunftsfähigkeit, Eine Welt Forum Bonn, Aktion Courage-SOS Rassismus und Ibero-Club Bonn.

Schuster hatte sich besonders für die Unterstützung der Entwicklung Afrikas und die Förderung der Zivilgesellschaft in Nord und Süd eingesetzt. Diese politischen Anliegen waren Gegenstand des Symposiums "Hoffnungsträger afrikanische Zivilgesellschaft - Welchen Beitrag können die deutschen NRO leisten?", das VENRO und Germanwatch ebenfalls heute veranstaltet haben.
 

Für Rückfragen und Interviewwünsche wenden Sie sich bitte an:

  • VENRO e.V., Steffen Beitz, Tel.: 0228/ 9 46 77-14/-0
  • Germanwatch, Dr. Ludger Reuke, Tel.: 0228/ 60 492-13


Weitere Infos:

Bundesministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul bei der Einweihung am 9.5.03

Dr. R. Werner Schuster
1939-2001


zuletzt geändert am 9.5.03