RSS

Unternehmensverantwortung

Unternehmen sind verantwortlich für die Auswirkungen ihrer globalen Geschäftstätigkeiten. Sie müssen grundlegende international vereinbarte sowie national verankerte soziale und ökologische Standards einhalten und sicherstellen, dass durch ihr Handeln keine Menschenrechte verletzt werden. Denn eine "Green Economy" muss grün UND fair sein.

Aktuelles                                                                                                                              
Cover GB and HR
Publikation

Global Business and Human Rights

Putting Germany to the Test

Over the last few years NGOs have criticized numerous human rights violations in which German corporations were directly or indirectly involved. Blatant violations of human rights are occurring for instance in agriculture, in manufacturing and in the extractive industries. Germanwatch and MISEREOR have documented these cases in a report. >> mehr
Logo: CorA-Netzwerk
Publikation

Business and Human Rights

Expectations of a German Action Plan

Within the framework of the CorA-Netzwerk für Unternehmensverantwortung (CorA Network for Corporate Accountability) and the Forum Menschenrechte (German Human Rights Forum) Germanwatch together with 28 organisations drafted their expectations from the German Government and the German Bundestag to elaborate an Action Plan for Business and Human Rights. >> mehr
Cover Take Action
Publikation

Take Action! Get Creative

A Toolkit of Ideas and Tips for Street Actions

Flashmob, hidden theatre, public installation – creative actions get more attention, are more interactive and offer a fresh way of communicating sometimes rather tedious political issues. >> mehr
Cover: faire Handys im Angebot
Publikation

Faire Handys im Angebot?

Vergleichende Studie zur Unternehmensverantwortung von deutschen und europäischen Mobilfunkanbietern

Diese Studie untersucht die Verantwortung der großen Mobilfunkanbieter in Deutschland, Finnland, den Niederlanden und Schweden für ihre Zulieferer. Sie entstand im Rahmen des makeITfair-Projekts, in dem sich Germanwatch gemeinsam mit europäischen Partnern für faire IT-Produkte… >> mehr
Deckblatt: Anmerkung zur Rolle des Global Compact im Spannungsfeld von freiwilligen Selbstverfplichtungen
Publikation

Anmerkungen zur Rolle des Global Compact im Spannungsfeld von freiwilligen Selbstverpflichtungen und staatlicher Regulierung

Der Global Compact ist der weltweit größte unternehmerische Zusammenschluss mit dem Ziel, die Geschäftstätigkeit an ethischen, sozialen und Umwelt-Prinzipien auszurichten. Viele Nichtregierungsorganisationen kritisieren ihn als Manöver, durch allgemeine, unverbindliche Ziele Augenwischerei zu betreiben und den Forderungen nach verbindlichen Verhaltensregeln für unternehmerische Tätigkeit die Spitze nehmen zu wollen. >> mehr
Deckblatt: Eine andere Conti ist möglich
Publikation

Eine andere Conti ist möglich. Die erfolgreiche Kampagne zur Verteidigung mexikanischer Arbeitsrechte gegen den deutschen Reifenkonzern Continental AG

Was ist zu tun, wenn ein Unternehmen aus Europa in einem Land des Südens dort geltendes Recht bricht und internationale Normen missachtet? Mit dieser Frage hat sich die internationale Kampagne der mexikanischen Euzkadi-Arbeiter, von Germanwatch und FIAN beschäftigt. Natürlich war die Frage auch: können wir einen Konzern dieser Größenordnung überhaupt zu einer Verhaltensänderung bewegen? Und wenn ja, wie? Die Erfahrung zeigt: Conti gab nach. >> mehr
Publikation

Sozial- und Umweltstandards bei Unternehmen: Chancen und Grenzen

Erweiterte Dokumentation der Tagung vom 12.11.04 Herausgeber: Christian Bussler und Alexander Fonari für Eine Welt Netzwerk Bayern e.V., Fachhochschule München / FB Allgemeinwissenschaften und Germanwatch Regionalgruppe Münchner Raum München 2005 160 Seiten >> Download als PDF-Datei… >> mehr
Publikation

Ökologische und soziale Nachhaltigkeit als Werttreiber. Corporate Governance, Unternehmensverantwortung und Berichterstattung

      Positionspapier, Juli 2005 Autoren: Dustin Neuneyer, Christoph Bals, Cornelia Heydenreich, Dirk Lohaus >> Download als PDF-Datei [1,7MB] Empfehlung für Download und Ausdruck: - obigen Link mit rechter Maustaste anklicken - "Ziel speichern unter… >> mehr
Publikation

Kritik und Zusammenarbeit. Eine NRO-Strategie zum Umgang mit Unternehmen in der Nord-Süd-Politik

Hintergrundpapier, Juli 2005 Autoren: Christoph Bals und Cornelia Heydenreich >> Download als PDF-Datei [260KB]   Eine gekürzte Version erschien in: Zeitschrift Entwicklungspolitik Nr. 15 / Juli 2005, S. 29-32    >> mehr
Publikation

Der Fall Euzkadi-Continental. Anfragen an die bundesdeutsche Mitverantwortung

(siehe auch weitere Informationen unter www.germanwatch.org/tw/continental.htm ) >> mehr

Ansprechpartnerin

Time to bite into a fair Apple - makeITfair

See video

Aktivistinnen und Aktivisten fordern Apple dazu auf, ein Vorreiter bei fairen Arbeitsbedingungen zu werden.

Aktionstag "Rechte für Menschen - Regeln für Unternehmen" am Brandenburger Tor