Deutsche und Europäische Klimapolitik

Deutschland und die EU leisten derzeit weder ihren Klimaschutz-Beitrag, der einen gefährlichen Klimawandel abwenden hilft, noch kooperieren sie ausreichend mit anderen Ländern zu Klimaschutz und -anpassung. Germanwatch fordert Handeln auf nationaler und auf EU-Ebene ein und unterstützt dies aktiv.

Aktuelles

Pressemitteilung
18. November 1996

Die soziale Gerechtigkeit heute kommt beim Lokale Agenda 21 Prozeß zu kurz.

  Pressemitteilung der Nord-Süd-Initiative GERMANWATCH zur öffentlichen Anhörung der Enquete-Kommission "Schutz des Menschen und der Umwelt" am 18. November 1996 zum Thema "Kommunen und nachhaltige Entwicklung - Beiträge zur Umsetzung der Agenda 21" Bonn, den… >> mehr
Pressemitteilung
31. Oktober 1996

Erhöhung der Mineralölsteuer als Mittel zu mehr Zukunftsfähigkeit im Verkehr.

  Presseerklärung Bonn, 31.10.1996. "Der jüngste Vorstoß aus Koalitionskreisen zur Erhöhung der Mineralölsteuer sollte nicht nur als eine Kurzschlußreaktion zur Sanierung des Bundeshaushalts gesehen werden", so Klaus Milke, für die Kampagne Rio konkret zuständiges Vorstandsmitglied von… >> mehr
Cover Schienenverkehr 1996
Publikation

Chancen und Risiken der Regionalisierung

Der Schienenpersonennahverkehr im Umbruch

Die große Bahnreform 1993 wandelte nicht nur die Behörden "Deutsche Bundesbahn" und "Deutsche Reichsbahn" zu einer Aktiengesellschaft "Deutsche Bahn AG" um. Im Zuge der Reform wurde außerdem mit dem Regionalisierungsgesetz die aktuell gültige Grundlage für den Schienenpersonennahverkehr (dazu zählen beispielsweise die Regionalzüge wie Regionalbahn, Regionalexpress, aber auch die S-Bahn) in Deutschland geschaffen. >> mehr
Publikation

Arbeitspapier Nr. 11: Germanwatch initiiert e5: Der European Business Council for a Sustainable Energy Future

Diese Dokumentation zeigt auf, warum Germanwatch die e5-Initiative vorangetrieben hat und erklärt, welche Rolle Germanwatch in dem Unternehmerrat spielt. Dem Leser wollen wir zudem die Möglichkeit zur kritischen Auseinandersetzung mit der neuen Initiative geben. >> mehr
Publikation

>e< to the power of five - European Business Council for a Sustainable Energy Future

Diese Broschüre ist eine Selbstdarstellung der Unternehmerinivitative e5 und gibt einen Überblick über dessen Prinzipien, Ziele und Arbeitsmethoden (siehe auch aktuelle Informationen über e5 unter www.e5.org). >> mehr
Publikation

Arbeitspapier Nr. 8: Globale Klimaverantwortung und der ADAC

Der Zusammenhang zwischen der Politik des ADAC und dem Klimaschutz - und dadurch mit den Problemen der Länder des Südens - wird aufgezeigt. Positionen des ADAC werden in Form von Zitaten und abgedruckten Presseartikeln dargestellt. >> mehr
Publikation

Unter der Lupe Nr. 5: AdeAC

Lobbyeinfluß und Machtfaktor des ADAC auf die Verkehrspolitik, mangelnde Mitbestimmungsmöglichkeiten der Mitglieder und der Vereinsstatus des ADAC trotz umfangreicher wirtschaftlicher Aktivitäten werden kurz und prägnant beleuchtet. >> mehr
Publikation

Klimabriefe 1 - 6 zum Berliner Klimagipfel 1995

Die Klimabriefe behandeln kritisch die Gipfelvorbereitungen und machen die erforderlichen tiefgreifenden und weitreichenden Veränderungen im Norden deutlich, die stattfinden müßten, wenn Klimapolitik ernst genommen werden soll. Der Schwerpunkt liegt auf der deutschen Politik. Jeweils 8 Seiten. >> mehr
Publikation

Arbeitspapier Nr. 4: Verkehr in deutschen Städten. Wichtiges Handlungsfeld bei der Umsetzung der Rio-Beschlüsse

Anhand ausgewählter Städte wird die jeweilige Verkehrssituation und -politik dargestellt und bewertet. Absichtserklärungen von PolitikerInnen und tatsächlich getroffene Maßnahmen werden gegenübergestellt. >> mehr

Ansprechpartner

Schlagworte

Forschungsprojekt zur Energiewende

Video