Deutsche Klimapolitik

Aktuelles

Pressemitteilung
13. April 2010

McKinsey-Studie zeigt: 100 Prozent Strom aus Erneuerbaren Energien sind bis 2050 möglich, sicher und preiswert

Pressemitteilung Brüssel/Bonn, 13.04.2010: Die Europäische Klimastiftung (ECF) veröffentlichte heute in Brüssel eine von McKinsey erstellte Studie zur Stromversorgung der Zukunft. Diese verdeutlicht, dass bis Mitte des Jahrhunderts in Europa ein Umbau des Elektrizitätssystems auf 100 Prozent… >> mehr
Publikation

Genese und Scheitern des deutschen CCS-Gesetzgebungs­ verfahrens (2008-2009)

Das Thema CCS (‚CO2 Capture and Storage’: CO2-Abtrennung und -Speicherung), über das Germanwatch erstmals im April 2004 ein ausführliches Diskussionspapier erstellt hat (vgl. www.germanwatch.org/rio/ccs04.htm), ist in Deutschland vor allem im Zusammenhang mit dem Thema Kohle und Kohleverstromung, also mit der hochpolitischen Frage nach der Zukunft der Kohle, verknüpft. >> mehr
Pressemitteilung
19. März 2010

Nichtregierungsorganisationen präsentieren Eckpunkte für Klimaschutzgesetz NRW

Deutsche Umwelthilfe, BUND Nordrhein-Westfalen, NABU Nordrhein-Westfalen, Germanwatch und Campact reagieren auf klimapolitisches Versagen der Düsseldorfer Landesregierung - Breites Bündnis will "klimapolitischen Amoklauf" der CDU/FDP-Regierung beenden - NRW blockiert erklärte Klimaschutzziele der Bundesregierung - Rechtsgutachten: Neubau von… >> mehr
Publikation

Klimaverträgliche öffentliche Beschaffung

Klimaverträgliche Beschaffung ist ein wichtiger Baustein des großen Strukturwandels, der notwendig ist, damit Deutschland seinen angemessenen Beitrag leisten kann, die Erderwärmung im globalen Durchschnitt gegenüber dem vorindustriellen Zeitalter auf unter 2 Grad Celsius zu begrenzen. >> mehr
KlimaKompakt
KlimaKompakt
28. Februar 2010

KlimaKompakt Nr. 66: CCS

Nachdem Kopenhagen nicht den erwünschten und schnellen Erfolg brachte, den sich vom Klimawandel betroffene Staaten und Umweltorganisationen gewünscht haben, bereiten wir uns auf ein weiteres klimapolitisches Jahr vor. Denn die notwendige Klimapolitik duldet keinen Aufschub - auch wenn das hiesige Wetter momentan mit klirrender Kälte einen anderen Eindruck vermittelt und grundsätzlichen Zweiflern des Klimawandels Aufwind gibt. >> mehr
Pressemitteilung
1. Oktober 2009

Keine Schwächung für Umwelt- und Entwicklungspolitik in einer neuen Bundesregierung

Pressemitteilung Bonn/Berlin, 1.10.2009: Aus den Kreisen der künftigen Koalition dringen erste besorgniserregende Hinweise an die Öffentlichkeit, wie die schwarz-gelbe Bundesregierung die derzeitige Struktur in den Bereichen Entwicklungszusammenarbeit sowie Klima und Energie verändern könnte. "Es wäre eine… >> mehr
Pressemitteilung
1. Oktober 2009

Marschgepäck für die Koalitionsverhandlungen

Mit einer Protestaktion vor dem Bundestag in Berlin und der Überreichung eines "Marschgepäcks für die Koalitionsverhandlungen" in den Parteizentralen von CDU und FDP hat heute ein Aktionsbündnis aus 29 Organisationen und… >> mehr
Pressemitteilung
14. September 2009

Elektromobilität als Baustein eines Erneuerbaren Energiesystems: Doppelte Chance fürs Klima

Pressemitteilung Bonn, Potsdam, 14.09.2009 Batteriefahrzeuge mit Reichweiten von 100 bis 150 km könnten bis Mitte des Jahrhunderts den Großteil der Fahrleistung der PKW in Deutschland abdecken. Dies ließe sich mit CO2-Emissionen von 30 bis 40 Gramm… >> mehr
Pressemitteilung
3. September 2009

Umfrage zeigt: Grüne Jobs und Erneuerbare Energie können Wahl entscheiden.

Pressemitteilung der Kampagne KlimakanzlerIn gesucht Berlin, 3.9.2009. Während sich Deutschland auf die Bundestagswahlen in diesem Monat vorbereitet, könnte laut einer deutschlandweiten Infratest-dimap-Umfrage der Klimawandel den Ausschlag geben. Die Studie wurde von der neuen Kampagne KlimakanzlerIn gesucht… >> mehr
Pressemitteilung
25. August 2009

CDU flüchtet vor der Klimadebatte!

Gemeinsame Pressemitteilung von Germanwatch und der Klima-Allianz Bonn, 25.8.09. Bundesweit führt die Klima-Allianz im Rahmen ihrer Reihe "Welchen Weg wählt Deutschland aus der Wirtschafts- und Klimakrise?" Diskussionsveranstaltungen mit Bundestagskandidaten durch, um von den Kandidaten eine klare… >> mehr

Ansprechpartner

Forschungsprojekt zur Energiewende

Logo: 100 Prozent Zukunft

Einhundert Prozent Erneuerbare Energien in Deutschland und der EU bis 2050 – das war die Kernforderung der Kampagne „100 Prozent Zukunft“. Um dieses Ziel zu erreichen, konnten BürgerInnen, Organisationen und Wirtschaftsvertreter ihre Projekte lokal vernetzen und Politiker vor Ort motivieren, für die Energiewende aktiv zu werden. Das Team Deutsche und EU-Klimapolitik setzt die Arbeit der Kampagne bei Germanwatch auf mehreren Ebenen fort, etwa durch ein Handbuch zu Bürgerbeteiligung beim Stromnetzausbau.


>> Stichwort "Energiewende"
>> "Investitionen & Energiewende"

>> KlimaKompakt Nr. 79: Internationale Wahrnehmung der deutschen Energiewende