Publikationen

Publikationen

Unser Motto lautet „Hinsehen. Analysieren. Einmischen“. Zentral dafür sind unsere Publikationen: sie bieten ausgewählte Informationen über unsere Arbeit und Themengebiete.

Aktuelles                                                                                                                              
Blog Vorschaubild
Publikation

Der Fall Huaraz: ein Betroffener nimmt sein Schicksal selbst in die Hand – Kooperation im Klimaschutz ist möglich

Blog-Beitrag von Klaus Milke über seinen Besuch bei Saúl Luciano Lliuya in Peru, März 2015

Ich bin froh ihn kennengelernt zu haben. Und ich bin sehr von dem Peruaner Saúl Luciano beeindruckt. Von seiner Ruhe, seiner Nachdenklichkeit, seinem Durchblick und seiner Entschiedenheit und Klarheit. Ich habe ihn mit meiner Familie in den Hochanden der Cordillera Blanca besucht, dort wir hatten sehr intensive Begegnungen. Und wir machten eine lange, beschwerliche Wanderung zu dem Gletschersee Palcacocha auf 4.800 Meter Höhe. >> mehr
Cover Flyer BNE-Materialien
Publikation

Aktuelle Bildungsmaterialien von Germanwatch

Stand: März 2015

Der Flyer präsentiert eine Übersicht mit kurzen Beschreibungen und Links zu aktuellen Bildungmaterialien von Germanwatch, erstellt in den Jahren 2014 und 2015. >> mehr
Cover Hintergrundpapier HUARAZ
Publikation

Germanwatch und das Verursacherprinzip im Klimaschutz: Der Fall Huaraz

Hintergründe und Erläuterungen

Germanwatch engagiert sich bereits seit Rio 1992 zum Thema Klimaschutz. Ausgangspunkt unseres Engagements sind die Auswirkungen des menschverursachten Klimawandels für die am meisten Verwundbaren (vor allem in den armen Entwicklungsländern). Der Großteil der seit der industriellen Revolution durch den Menschen in der Atmosphäre angehäuften Treibhausgase stammt aus den Industrieländern. Deutschland als Ursprungsland liegt dabei in der Spitzengruppe. >> mehr
Blog Vorschaubild
Publikation

Innovation auf Wüstensand - Wie Germanwatch Marokko auf dem Weg in eine nachhaltige Energiezukunft unterstützt

Blog-Beitrag von Boris Schinke, März 2015

„Willkommen am Ende der Welt“ steht auf dem Schild am Ortseingang von Ouarzazate, 200 km süd-östlich von Marrakesch. Und ja, hier endet die Welt, wie wir sie kennen. Denn es zeigt sich eine andere: Auf beeindruckende Weise wird vor den Toren der marokkanischen Sahara präsentiert, wie das Überspringen von überholten Technologiemustern und der Einstieg in eine nachhaltige Energiezukunft aussehen kann. Während die Vision vom Sonnenstrom aus der Wüste in den vergangenen Jahren in Deutschland vor allem zu Streit führte, schreibt Marokko derzeit ein neues Kapitel Energiegeschichte. >> mehr
Cover Blickpunkt Handyrankings
Publikation

Im Germanwatch-Blickpunkt: Sozial-ökologische Handyrankings - Segen oder Fluch?

Inwiefern geben die Ergebnisse von Handyrankings wirklich Rückschluss über das fairste und ökologischste Gerät auf dem Markt? In der folgenden Analyse hat Germanwatch die verschiedenen Rankings und ihre Kriterien einmal genauer unter die Lupe genommen. >> mehr
Blog Vorschaubild
Publikation

14. Bremer Solidaritätspreis geht an Esther Mujawayo-Keiner und ihr Ja zum Weiterleben

Blog-Beitrag von Klaus Milke, März 2015

„Wie ich mit meiner eigenen schrecklichen Vergangenheit hat jede und jeder einen stinkenden Misthaufen in seinem Leben. Doch wissen wir alle, dass auf einem solchen Haufen oder in seiner Nähe die prächtigsten Kürbisse und schönsten Bananenstauden wachsen. Lasst uns daher auf der stinkendenVergangenheit etwas Neues und Gutes aufbauen.“ So gab Esther Mujawayo-Keiner einen guten Tipp an alle ZuhörerInnen im Bremer Rathaus. Ich bin zutiefst beeindruckt von ihrem entschiedenen Ja zum Weiterleben. >> mehr
Blog Vorschaubild
Publikation

Ende oder Wende für den EU-Emissionshandel?

Blog-Beitrag von Oldag Caspar, März 2015

Würde er funktionieren, er wäre das wichtigste gemeinschaftliche Klimapolitikinstrument, das die EU hat. Doch dem europäischen Emissionshandel geht es richtig dreckig. Viele halten ihn für praktisch tot. Bei Preisen, die seit 2012 zwischen drei und acht Euro je Tonne CO2 schwanken, scheint das nur folgerichtig. Denn der Zertifikatspreis müsste um ein Vielfaches steigen, damit die Wirtschaft ein klares Signal für Investitionen in Energieeffizienz, Verbrauchsreduktion und Erneuerbare Energien bekommt. >> mehr
Blog Vorschaubild
Publikation

Die parlamentarische Stimme im Nachhaltigkeitsdiskurs stärken

Blog-Beitrag von Klaus Milke, März 2015

Der Germanwatch-Vorsitzende Klaus Milke traf den Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci am Dienstag, den 3.3. im Bundestag. Dies ist ein gutes Beispiel dafür, wie Germanwatch den Kontakt mit anderen Einrichtungen und Gremien in der Nachhaltigkeitsdebatte hält, um sich einerseits dort mit Ideen und Vorschlägen einzubringen und andererseits aus deren Erfahrungen zu lernen. >> mehr
Blog Vorschaubild
Publikation

Londoner Schuldenabkommen und Marshall-Plan lassen grüßen

Blog-Beitrag von Klaus Milke zur aktuellen Umschuldung und den Hilfsprogrammen für Griechenland, Februar 2015

Ein Blick in die eigene Geschichte kann mitunter sehr erhellend sein, so können neue Lernkurven ermöglicht und zukunftsbewusste Bereitschaften initiiert werden. Am 27.- Februar 1953 - also vor 62 Jahren und auch Ende Februar - wurde in London das Abkommen über deutsche Auslandsschulden aus der Vorkriegs- und aus der Nachkriegszeit unterzeichnet. Ein wesentlicher Baustein für den Wiederaufbau der damals vor großen Herausforderungen stehenden jungen Bundesrepublik Deutschland. >> mehr
Blog Vorschaubild
Publikation

Hallo Politik, kann mich jemand hören? Hier spricht die Wissenschaft!

Blog Beitrag von Sabine Minninger, Manfred Treber und Michael Schneider

Der Austausch von Wissenschaftlern und Delegierten im Zuge der Weltklimaverhandlungen in Genf ergab, dass die Auswirkungen des Menschen gemachten Klimawandels stärker sind als bisher angenommen. Die bisherigen Anstrengungen der Staaten, den Klimawandel einzudämmen, sind demzufolge unzureichend. Um in Zukunft noch bessere wissenschaftliche Aussagen zu erhalten, gibt es noch immer ausreichend Ansatzpunkte für tiefergehende Untersuchungen. >> mehr

Publikationssuche

Ansprechpartnerinnen Bestellung

Ansprechpartnerin Redaktion

Zeitung Weitblick

Die Germanwatch-Zeitung informiert viermal jährlich über aktuelle entwicklungs- und umweltpolitische Themen.

Aktuelle Ausgabe:

Newsletter KlimaKompakt

Erfahren Sie mehr über wichtige Entwicklungen aus den Bereichen Wissenschaft, Politik, Umsetzungsmaßnahmen und Wirtschaft.

Aktuelle Ausgabe: